Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

UEFA Cup - Qualifikation: Hertha BSC Berlin gewinnt das Hinspiel in Ljubljana

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA Cup - Qualifikation  

Berlin gewinnt das Hinspiel in Ljubljana

14.08.2008, 23:58 Uhr | dpa

Herthas Pantelic setzt sich gegen Ljubljanas Grabic durch (Foto: dpa)Herthas Pantelic setzt sich gegen Ljubljanas Grabic durch (Foto: dpa) Der Spaziergang für Hertha BSC Richtung UEFA-Pokal geht weiter. Die Berliner kamen auch mit kräftiger Unterstützung des Gastgebers im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde zu einem lockeren 2:0 (1:0) beim slowenischen Pokalsieger NK Interblock Ljubljana.

Beide Treffer erzielte Torjäger Marko Pantelic (16./82.). Zunächst hatte der Serbe ein Geschenk von NK-Torhüter Matjaz Rozman angenommen, der eine harmlose Flanke von Patrick Ebert genau vor Pantelic abklatschte. In der Schlussphase schob er nach erneuter Vorarbeit von Ebert aus kurzer Distanz ein.

Live-Ticker zum Nachlesen Ljubljana gegen Berlin
Vereinsinfos Hertha BSC
Im Überblick Die UEFA-Cup-Saison 08/09

Chermiti feiert sein Hertha-Debüt

Vor nur 2000 Zuschauern in der Petrol Arena von Zelje, in die Interblock wegen der fehlenden internationalen Tauglichkeit der eigenen Heimstätte ausweichen musste, kontrollierten die Gäste weitgehend das Spiel. Allerdings fehlte Hertha, erstmals mit dem tunesischen Neuzugang Amine Chermiti als Angriffspartner von Pantelic in der Startelf, im Abschluss die letzte Entschlossenheit.

Trainerwechsel bei Ljubljana zahlt sich nicht aus

Dennoch gingen die Berliner, die in der ersten Qualifikationsrunde Nistru Otaci ohne Mühe aus dem Wettbewerb geworfen hatten, durch den Torwartfehler des 21 Jahre alten Rozmann zeitig in Führung. Weitere Treffer fielen gegen die harmlosen Slowenen, die zwei Tage vor dem Spiel noch den Trainer getauscht hatten, zunächst nicht. Cicero (45.) und Pantelic (63.) verpassten für die von Trainer Lucien Favre offensiv eingestellten Berliner das 2:0, das dann erneut Pantelic besorgte.

Herthas Gegner Ljubljana holt Neapels Meistercoach
Torloses Remis Berliner schonen sich in Chisinau gegen Otaci

Simunic mit einem Kurzeinsatz

Angesichts von sechs fehlenden Profis durfte der gelernte Stürmer Lukasz Piszczek als Rechtsverteidiger ran. Neben den Olympia-Startern Gojko Kacar und Solomon Okoronkwo waren auch die verletzten Arne Friedrich, Pal Dardai, Sofian Chahed und Christian Fiedler nicht dabei. Schlimmer als befürchtet hat es Kapitän Friedrich erwischt. Der Nationalspieler musste nicht nur das erste Saison-Länderspiel gegen Belgien absagen, nach einem Anbruch des Querfortsatzes vom zweiten Lendenwirbel droht sogar eine längere Pause. Zum Rückspiel gegen Ljubljana in zwei Wochen, das nur noch eine Pflichtaufgabe ist, aber will Friedrich wieder dabei sein. Am Ende kam noch EM-Spieler Josip Simunic zu seinen ersten Europacup-Minuten der Saison. Um den Kroaten hatte es immer wieder Wechsel-Spekulationen gegeben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal