Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

UEFA Cup: Trügerische Klassenfahrt für den HSV?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Trügerische Klassenfahrt für den HSV?

01.10.2008, 19:43 Uhr | dpa

Hamburgs Jarolim (l.) gegen Apostol (Foto: imago)Hamburgs Jarolim (l.) gegen Apostol (Foto: imago) Ein gewisser Klassenfahrt-Charme ist der Reise des Hamburger SV zum rumänischen Provinz-Verein Unirea Urziceni nicht abzusprechen. Vor dem Erstrunden-Rückspiel im UEFA-Pokal müssen die Fußball-Profis des Bundesliga- Spitzenreiters mit Dreibettzimmern einer Drei-Sterne-Herberge vorlieb nehmen.

Ein anderes Hotel als das Royal hat die 17.000-Einwohner- Stadt 60 Kilometer nordöstlich von Bukarest nicht zu bieten. "Ich habe in meiner Karriere schon in Hotels geschlafen, die wünscht man nicht mal seinem Gegner", witzelte Abwehr-Recke Bastian Reinhardt über die spartanische Unterbringung. "Das darf keine Ausrede sein. Wir sind 364 Tage auf Fünf-Sterne-Niveau", mahnte Sportchef Dietmar Beiersdorfer den Ernst der Lage nach der 0:0-Gruselnummer im Hinspiel an.

UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Termine
Statistiken & Co. Vereinsinfos Hamburger SV
Live-Ticker, Donnerstag ab 17.45 Uhr Urcizeni gegen den HSV

Beiersdorfer nimmt die Mannschaft in die Pflicht

In Urziceni muss der HSV nicht nur in den Zimmern, sondern auch auf dem Platz eng zusammenrücken. Nur ein Sieg oder ein Remis mit mindestens einem erzielten Tor bringt den Norddeutschen den fest eingeplanten Einzug in die Gruppenphase. "Das ist wichtig für die Reputation des Vereins. Wir haben uns in den letzten Jahren international einen sehr guten Namen gemacht", sagt Beiersdorfer und nahm die Mannschaft in die Pflicht, die vor der Mini-Kulisse von nur 6000 Zuschauern im maroden Tineretului-Stadion auflaufen wird.

Trainer Jol sieht die Chancen nur bei fünfzig Prozent

HSV-Trainer Martin Jol verteilte bei der Abschluss-Pressekonferenz Komplimente an die Gastgeber. "Das ist nicht mehr so wie früher. Die Bedingungen sind fast immer gut. Da gibt es nichts Anderes oder Komisches", sagte der Niederländer. "Es geht nicht darum, dass man ein großes Stadion hat, sondern dass man eine gute Mannschaft hat. Und Urziceni hat eine hervorragende Mannschaft." Der HSV-Coach bezifferte die Chancen auf 50:50.

Ausscheiden wäre "ein großes Desaster"

Jol, der mit Bruder Cornelius ein Zimmer teilen muss, unterstrich die enorme Bedeutung der Partie: "Es ist das bislang wichtigste Spiel der Saison für uns. Da müssen wir nicht lange diskutieren." Ein Scheitern gegen den Tabellen-Zweiten der Divizia Nationala A wäre eine absolute Blamage. Selbst der Coach des rumänischen UEFA-Cup- Debütanten, Dan Petrescu, nannte ein mögliches Weiterkommen seines Teams "für den HSV ein großes Desaster".

Achtelfinale bleibt das Ziel

Schließlich muss sich der HSV auch am Anspruch von Klubchef Bernd Hoffmann messen lassen, bis zum Jahr 2011 zu den 20 Top-Vereinen in Europa zu gehören. In dieser Saison soll zumindest - wie im Vorjahr - das Achtelfinale im Europapokal erreicht werden.

Torgefährlichstes Team in Rumänien

"Für die Rumänen ist es das größte Spiel des Jahres", prophezeite HSV-Angreifer Ivica Olic einen heißen Tanz. Jol, der wie zuletzt beim 1:0 gegen Mönchengladbach personell die Qual der Wahl hat und seinen neuen Torgaranten Mladen Petric wieder von Beginn an bringen dürfte, warnte vor allem vor einem frühen Gegentreffer. Nach neun Spieltagen ist Urziceni das torgefährlichste Team in Rumänien (21 Treffer).

Das Fernsehen hat noch kein Interesse

Mit dem Einzug in die Gruppenphase und der Aussicht auf Gegner mit klangvolleren Namen steigt auch die Chance, dass sich die TV-Sender wieder für den HSV erwärmen. Die Unirea-Spiele übertragen die Hamburger in Eigenregie kostenpflichtig über ihre Internetseite.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Unirea Urziceni: Arklauskis - Nicu, Galamaz, Mehmedovic, Bordeanu - Mara, Burns, Brandan, Frunza - Onofras, Bilasco

Hamburger SV: Rost - Demel, Reinhardt, Mathijsen, Atouba - Jarolim, de Jong - Trochowski, Petric, Olic - Guerrero

Schiedsrichter: Kaldma (Estland)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal