Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

VfB Stuttgart: Lehmann stellt UEFA Cup in Frage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart  

Lehmann: "So macht UEFA Cup keinen Spaß"

02.10.2008, 10:46 Uhr | t-online.de

Jens Lehmann poltert gegen den UEFA Cup (Foto:imago)Jens Lehmann poltert gegen den UEFA Cup (Foto:imago) Jens Lehmann sorgt weiter für Wirbel beim VfB Stuttgart. Vor dem mäßigen UEFA-Cup-Rückspiel gegen Varna machte der Ex-Nationalspieler unmissverständlich klar, dass er keine Lust auf den Wettbewerb hat. "Leere Ränge, schlechtes Stadion, katastrophaler Platz - so macht das keinen Spaß", sagte der Keeper der "Bild"-Zeitung.

Dabei hat Lehmann im UEFA Cup einen der größten Erfolge seiner Karriere gefeiert, als er 1997 mit dem FC Schalke 04 sensationell im Finale gegen Inter Mailand den Pokal gewann

1. Runde, Rückspiel VfB schrammt an Blamage vorbei
UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Termine

Lehmann stellt den Wettbewerb in Frage

Doch nach Lehmanns Meinung ist der Wettbewerb von damals nicht mit dem heutigen zu vergleichen. "Ich stelle den Wettbewerb in Frage. Es spielen zu viele Mannschaften mit. Da sinkt das Niveau zwangsläufig. Das ist in den ersten Runden eine reine Beschäftigungstherapie für die Vereine."

Porträt Alles zu Jens Lehmann
Vereinsinfos VfB Stuttgart

Fans zeigen kein Interesse

Eine Folge des Austragungsmodus'? Statt wie einst 64 Mannschaften kämpfen mittlerweile 149 Mannschaften aus 53 Ländern um den Einzug in die Gruppenphase des UEFA Cups. Die Fans in Stuttgart scheinen eine ähnliche Meinung wie Lehmann zu haben, zum Rückspiel des VfB gegen die Bulgaren aus Varna kamen gerade mal 9.000 Zuschauer. Es fand sich auch kein Fernsehsender, der das Spiel übertragen wollte. Im Nachhinein eine völlig richtige Entscheidung, machte doch das knappe 2:2 auch keinem VfB-Fan Spaß. Live-Bilder gab es nur im Vereins-TV.

Stuttgart Lehmann fliegt zum Training ein

Krach mit Hitzlsperger

Für Diskussionsstoff hat Jens Lehmann in Stuttgart nun schon mehrfach gesorgt. So kam der 38-Jährige zu einigen Trainingseinheiten per Hubschrauber eingeflogen, zuletzt geriet er beim VfB-Gastsspiel in Dortmund mit Mannschaftskapitän Thomas Hitzlsperger aneinander. Und auch die Schiedsrichter nimmt der Schlussmann gerne kritisch ins Visier. Der VfB muss sich im vermeintlich letzten Profi-Jahr von Lehmanns Karriere wohl noch auf einige Schlagzeilen gefasst machen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal