Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

UEFA Cup: Stuttgart gegen Belgrad unter Zugzwang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA Cup, 2. Spieltag  

Veh will gegen Belgrad wechseln

06.11.2008, 08:20 Uhr | dpa

Stuttgarts Stürmer Mario Gomez (Foto: imago)Stuttgarts Stürmer Mario Gomez (Foto: imago) Nach dem Abrutschen ins Bundesliga-Mittelmaß kämpft der VfB Stuttgart gegen Partizan Belgrad um seine Chance auf eine erfolgreiche Saison im UEFA-Pokal. "Wenn wir nicht gewinnen, wird es ganz schwer", sagte VfB-Trainer Armin Veh.

Für die zweite Partie der Gruppenphase (heute, ab 17.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) deutete Veh nach zwei Niederlagen in Folge personelle Änderungen im Vergleich zum überraschenden 1:3 gegen den 1. FC Köln an. "Sie können davon ausgehen, dass es Wechsel gibt", sagte er.

Gruppe C Stuttgarts Gruppe im Überblick
Gruppenphase Alle Gegner des VfB
Erste Runde Stuttgart verliert in Sevilla

Trainer Veh nimmt Hitzlsperger in Schutz

Dabei dürfte Veh angesichts einer drohenden Krise im Falle einer weiteren Pleite sowie der nicht abreißenden Mehrfachbelastung seiner Spieler auch vor etablierten Akteuren nicht haltmachen. So könnte Kapitän Thomas Hitzlsperger eine Denk-Pause erhalten, dessen individuelle Fehler bei den jüngsten Niederlagen in Hamburg und gegen Köln zu Gegentoren geführt hatten. "Er hat die EM gespielt, bei uns fast alle Spiele gemacht und dann noch wichtige Spiele in der Nationalmannschaft, die natürlich mental für ihn auch unheimlich anstrengend waren", sagte Veh. Zugleich zeigte er Verständnis und vermied demonstrativ, den 26-Jährigen öffentlich zu schwächen. "Und dann fehlt manchmal diese Konzentration, die man braucht, und wenn es nur ein paar Prozent sind. Das hat nichts mit einem Alibi zu tun, das ist einfach so, ob das jemand hören will oder nicht."

Konsequenteres Auftreten gefordert

Um gegen den serbischen Meister den erhofften Sieg einfahren zu können, fordert Veh von seinem Team ein konsequenteres Auftreten als in den vergangenen Wochen mit vier Niederlagen in fünf Spielen: "Für eine Mannschaft, die technisch so gut ist, spielt Belgrad relativ robust. Da müssen wir früh in die Zweikämpfe kommen." Belgrad hat ebenso wie die Schwaben (0:2 beim FC Sevilla) sein erstes Gruppenspiel verloren.

"Mit Mut und Freude an die Sache herangehen"

Die eigene Abwehr habe zwar auch gegen Köln kaum Torchancen zugelassen, "aber wichtig ist, dass wir unsere Fehler abstellen, die zu Gegentoren führen. Und offensiv müssen wir ein bisschen durchschlagskräftiger werden". Vor allem hofft Veh, dass sich seine Spieler von den letzten Misserfolgen nicht einschüchtern lassen. "Auch wenn es nicht läuft, muss man mit Mut und Freude an die Sache herangehen", betonte der Coach.

Elson winkt Debüt in der Startelf

Als Alternative für die Defensive kehrt Ludovic Magnin nach überstandenen Adduktorenproblemen in den Kader zurück. Ob der leicht erkrankte Sami Khedira im Mittelfeld eingesetzt werden kann, ist hingegen noch fraglich. Yildiray Bastürk fehlt weiterhin. Obwohl auch Jan Simak wieder fit ist, spricht einiges dafür, dass Veh dem Brasilianer Elson seine erste Chance in der Startelf gibt.

"Das wird ein heißes Spiel"

Nach Ansicht von Sportdirektor Horst Heldt zählt aber unabhängig von der Aufstellung ohnehin vor allem eine erstklassige Einstellung. "Belgrad hat keine schlechte Mannschaft und die stehen auch etwas unter Druck. Aber wenn wir die Gruppenphase überstehen wollen, müssen wir gewinnen. Das wird ein heißes Spiel und eine Herausforderung", prophezeite Heldt. "Von den 18 Spielern im Kader kann man verlangen, dass sie bereit sind auf dem Platz Verantwortung zu übernehmen."

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

VfB Stuttgart: Lehmann - Osorio, Tasci, Delpierre, Magnin - Pardo - Elson, Khedira (Simak), Lanig - Gomez, Cacau

Partizan Belgrad: M. Bozovic - Jovanovic, Knezevic, Fejsa, Juca - Moreira, Obradovic, Paunovic, Stevanovic, Z. Tosic - Diarra

Schiedsrichter: Kralovec (Tschechien)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal