Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

UEFA Cup: Hertha BSC will sich in Piräus bescheren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gruppe B  

Hertha will sich in Piräus bescheren

17.12.2008, 16:58 Uhr | dpa

Herthas Torjäger Marko Pantelic (Foto: imago)Herthas Torjäger Marko Pantelic (Foto: imago) Erst leiden, dann feiern: Im wichtigsten Spiel des Jahres will sich Hertha BSC nach seiner besten Bundesliga-Hinrunde noch ein millionenschweres Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen. Aber nur ein Sieg beim griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus würde den Berlinern (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) erstmals seit drei Jahren den Einzug Runde der letzten 32 im UEFA Cup bescheren. "Wenn wir bereit sind zu leiden und mit Geduld spielen, ist alles möglich", sagte Hertha-Trainer Lucien Favre.

Video Hertha ist in Piräus zum Siegen verdammt
Wolfsburg Platz eins vor dem AC Mailand
Hamburger SV Souveräner Sieg gegen Aston Villa

Hoeneß: "Es geht um alles"

Zuletzt 14 Heimsiege der Griechen in der Liga und im Europapokal schrecken den Schweizer nicht. "Jede Serie hat ihr Ende", sagte Favre nach der Ankunft im edlen Royal-Olympic-Hotel in Athen. "Das ist natürlich ein richtig schönes Finalspiel. Es geht um alles - so macht es Spaß, in der Gruppenphase zu spielen", fügte Manager Dieter Hoeneß vor der schweren Prüfung beim 36-maligen griechischen Champion hinzu. Ein Unentschieden dürfte Piräus genügen, um nach Galatasaray Istanbul und Metalist Charkow aus der Ukraine die Gruppenphase in der Hertha-Staffel zu überstehen. Denn Benfica Lissabon, das im Beisein von Favre 1:5 in Piräus unterging, hat nur noch theoretische Chancen.

UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Termine
Video Die Diva der Hertha: Marko Pantelic
Gruppe B Herthas Gegner im UEFA Cup

Personalsorgen bei Hertha BSC

Die Berliner Delegation flog am Mittwoch aus dem dunklen, kalten Berlin aber nicht ohne Sorgen ins milde, aber graue Athen. Stürmer Andrej Voronin konnte wegen einer Grippe ebenso nicht mitreisen wie Mittelfeld-Organisator Gojko Kacar wegen einer schweren Knieprellung. Der Einsatz von Innenverteidiger Josip Simunic ist wegen einer Muskelverhärtung in der Wade ebenfalls noch nicht gesichert.

Drobny: "Piräus hat unglaubliche Fans"

Hertha-Torhüter Jaroslav Drobny konnte seine Kollegen am besten darauf einstimmen, was sie im 33.334 Fans fassenden Karaiskakis-Stadion mit seinen in der Klubfarbe rot gehaltenen Sitzen erwartet. "In Piräus kann es sehr schwierig werden. Der Verein hat eine große und lange Tradition, dazu unglaubliche Fans, die das Team fantastisch unterstützen", sagte der in dieser Saison mehrfach überragende Tscheche, der von 2001 bis 2005 für Panionios Athen gespielt hatte.

Vertragsverlängerung von Friedrich steht noch aus

Auch Torjäger Marko Pantelic hat Griechenland-Erfahrung. Offen ist, ob Herthas einziger Torschütze in der Gruppenphase seine Abschiedsvorstellung gibt und im Winter abgegeben wird, um noch eine Ablöse zu kassieren. Hoeneß kündigte für Januar ein Gespräch mit dem Serben an, der seinen Kontrakt bis Saisonende erfüllen will. Dafür soll die Vertragsverlängerung mit Kapitän Arne Friedrich unmittelbar bevorstehen. Weder Friedrich noch Hoeneß bestätigten das jedoch. Vor der Präsidiumssitzung legten der Manager und Vereinschef Werner Gegenbauer ihren Streit bei und schlossen einen weihnachtlichen Frieden vor der Reise nach Piräus.

Favre: "Bin überzeugt, wir können sie schlagen"

Dort wartet ein stürmischer Gastgeber. Olympiakos kann wieder auf den gefährlichen Argentinier Luciano Galletti zurückgreifen, dessen Landsmann Fernando Belluschi auch immer für Tore gut ist. Mit den Brasilianern Dudu und Diogo setzen zwei weitere Südamerikaner Akzente im Team um den serbischen Kapitän Predrag Djordjevic. Große Erfahrung haben auch Ex-Europameister Antonis Nikopolidis im Tor sowie Vassilis Torosidis und Christos Patsatzoglou. Favre spricht von einer Top-Mannschaft, sagt aber: "Ich bin überzeugt, wir können sie schlagen."

Die voraussichtlichen Aufstellungen:


Olympiakos Piräus: Nikopolidis - Domi, Papadopoulos, Zewlakow, Torosidis - Patsatzoglou, Djordjevic, Dudu, Galletti - Belluschi, Diogo

Hertha BSC: Drobny - von Bergen, Friedrich, Simunic (Kaka), Stein - Dardai, Lustenberger - Nicu, Cicero - Pantelic, Raffael

Schiedsrichter: Hansson (Schweden)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal