Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

UEFA Cup: Werder Bremen schlägt den HSV und zieht ins Finale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA Cup  

Bremen zieht auch ins Finale des UEFA-Pokals ein

07.05.2009, 22:54 Uhr | sid

Tragischer Held: Bremens Diego. (Foto: dpa)Tragischer Held: Bremens Diego. (Foto: dpa) 15 Tage nach dem Aus im DFB-Pokal hat Werder Bremen dem Hamburger SV den zweiten K.o.-Schlag versetzt und zieht erstmals ins UEFA-Cup-Finale ein. Superstar und Traumtorschütze Diego muss am 20. Mai im Endspiel gegen Schachtjor Donezk allerdings zuschauen. In einem hitzigen Halbfinal-Rückspiel kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf nach der 0:1-Hinspielniederlage und einem 0:1-Rückstand gegen den Nordrivalen mit 3:2 (1:1) noch ins Endspiel nach Istanbul.

Live-Ticker zum Nachlesen HSV gegen Bremen
Zweites Halbfinale Donezk setzt sich gegen Kiew durch
#

Im Finale wartet Schachtjor Donezk

Diego (29. Minute), Claudio Pizarro (66.) und Kapitän Frank Baumann (83.) schockten Spieler und Fans des HSV, nachdem Ivica Olic (13.) die Hamburger vor 51.000 Zuschauern schon in Sieglaune gebracht hatte. Am Schluss machte es der trickreiche Kroate mit seinem neunten Europapokal-Treffer (87.) noch einmal spannend - aber es reichte nicht. Finalgegner der Bremer ist am 20. Mai in Istanbul Schachtjor Donezk. Die Mannschaft setzte sich gegen den ukrainischen Erzrivalen Dynamo Kiew mit 2:1 durch.

Transferpoker Diego so gut wie bei Juve
Schock für den HSV Olic droht Saison-Aus
UEFA Cup aktuell Ergebnisse und Termine

Beiersdorfer: "Zwei, drei Fehler zu viel gemacht"

Siegertrainer Schaaf machte beiden Mannschaften "ein Riesenkompliment. Man kann beiden gratulieren." Sein Team habe sich den Sieg aber verdient. Werder-Torwart Tim Wiese ärgerte sich über Gelb für Diego: "Das ist ganz bitter für uns." HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer war nach der Niederlage "sehr unglücklich. Wir haben zwei drei Fehler zuviel gemacht - das hat dann nicht gereicht. Allen drei Toren sind Fehler von uns vorausgegangen, damit kommst du nicht ins Finale", sagte er dem Pay-TV-Sender Premiere.

Konstellationen Wer erreicht die Europa League
KönigFAN-Video Tim Wiese für Deutschland
KönigFAN-Video Ein Haus im Zeichen der Raute

Diego dreht die Partie

Der kleine Wirbelwind Diego sorgte nicht nur mit seinem Ausgleich Marke Tor des Monats und einem fulminanten Lattentreffer (37.) für große Momente in der HSH-Nordbank-Arena, sondern auch mit sehenswerten Dribblings. Auf Traumtore wie den siebten Europapokal-Treffer des auch von Bayern München umworbenen Superstars werden die Bremer Fans in der nächsten Saison aber wohl verzichten müssen: Nach italienischen Medienberichten soll sich Juventus Turin den 24 Jahre alten Brasilianers für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro geangelt haben. Ganz bitter, weil unnötig war die Gelbe Karte: Der beste Mann auf dem Platz muss ausgerechnet im Spiel des Jahres zuschauen. "Das ist furchtbar", ereiferte sich Premiere-Experte Franz Beckenbauer.

UEFA Cup Alle 13 Bundesliga-Duelle

Führung durch Olic

Bis zum Führungstor hatten die Gäste mehr vom Spiel, mit dem 1:0 bekam der HSV Oberwasser, gab aber die Initiative wieder aus der Hand. Joris Mathijsen hatte Olic beim 1:0 mit einem genialen Pass in Szene gesetzt. Beim Ausgleich kam die mustergültige Vorlage von Claudio Pizarro an zwei Abwehrspielern vorbei; Diego lupfte den Ball über HSV-Keeper Frank Rost hinweg ins Netz. Pizarro hatte noch vor der HSV-Führung die erste gute Chance (12.). Nach der Pause gönnten sich beide Teams keine Atempause.

Bundesliga am Sonntag

Bremen hatte den HSV vor 15 Tagen im DFB-Pokal in einem spannenden Halbfinal-Krimi erst im Elfmeterschießen ausgebootet. Am kommenden Sonntag empfängt Werder den Erzrivalen zum vierten Duell in 19 Tagen. Die Bundesliga-Partei wäre für beide Rivalen das jeweils 50. Pflichtspiel einer kräftezehrenden Saison.

Hohe Prämie sicher

Werder hat als Finalist automatisch 1,5 Millionen Euro sicher, mit dem begehrten Pokal gäbe es 2,5 Millionen von der UEFA. Viel wichtiger ist noch der sportliche Anreiz: Der Sieger startet 2009/2010 direkt in die Gruppenphase der neuen Europa League. Das ist auch für Werder besser als die mögliche Teilnahme als DFB-Pokalsieger, der international schon in der letzten Qualifikationsrunde für die Gruppenphase der Europa League starten müsste.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal