Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Schaulaufen für den HSV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League - Qualifikation  

Schaulaufen für den Hamburger SV

27.08.2009, 15:36 Uhr | dpa

Nicht zu stoppen: Hamburgs Tesche. (Foto: imago)Nicht zu stoppen: Hamburgs Tesche. (Foto: imago) Die gefährlichste Torfabrik der Bundesliga darf im Rückspiel der Qualifikation zur Europa League gegen den französischen Zweitligisten EA Guingamp eine Verschnaufpause einlegen: Bruno Labbadia gibt der B-Elf des Hamburger SV eine Bewährungschance.

Im Training testete der Coach eine Startformation mit neun Ersatzspielern im Vergleich zur Siegerelf von Wolfsburg, einzig die Innenverteidigung mit Jerome Boateng und David Rozehnal war identisch. "Alle Spieler müssen Wettkampfhärte bekommen", begründete Labbadia seine fast komplette Rotation nach dem 5:1 im Hinspiel.

Live-Ticker, heute ab 20.15 Uhr HSV gegen Guingamp
Hinspiel HSV erfüllt die Pflicht souverän
Europa League aktuell Alle Ergebnisse und Termine

Sportlich fast wertlose Begegnung

Nach dem Experiment mit der zweiten Garde im Rückspiel gegen den FC Randers und der peinlichen 0:1-Schlappe droht dem HSV aber erstmals seit Monaten eine Minuskulisse. Trotz preiswerter Tickets von fünf Euro für Kinder wollen nur 19.000 Anhänger die sportlich fast wertlose Begegnung sehen. Ganz sicher ist, dass sie die Stars wie Frank Rost (Fersenreizung), Guy Demel (Prellung) und Marcell Jansen (Kapseleinriss im Knie) nicht zu Gesicht bekommen werden.

"Unsere Stärke ist der breite Kader"

"Gegen Randers haben wir zehn neue Spieler gebracht, die waren alle übermotiviert. Wir müssen wegkommen, darüber andauernd ein Urteil abzugeben. Unsere Stärke ist, dass wir einen breiten Kader haben", rechtfertigte Labbadia seinen erneute Auswechselei, um die Stammspieler für die Sonntagspartie gegen den 1. FC Köln zu schonen.

Lukrative Gruppenphase

Piotr Trochowski freut sich über eine Pause: "Wir haben noch viele Spiele, und da ist Entlastung gut. Die letzte Saison war hart, als wir zum Schluss nur noch 13, 14 Spieler im UEFA-Cup hatten." Die 90 Minuten gegen den französischen Pokalsieger und Zweitligisten, der beim 4:1 gegen Vannes OC immerhin seinen Aufwärtstrend zeigte, sind nicht mehr als ein besseres Testspiel. Im Blick hat der HSV die Gruppenphase mit drei lukrativen Heimspielen und voraussichtlich bis zu drei Millionen Euro Einnahmen. Die zentral vermarktete Runde der 48 Teams mit zwölf Vierergruppen wird am Freitag (ab 12.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) ausgelost.

Sportdirektor: Entscheidung naht

Bis dahin könnte schon eine Vorentscheidung um den Posten des Sportdirektors gefallen sein. Spielerberater Roman Grill wird vor der Partie gegen Guingamp in Hamburg weiter Gespräche für die Nachfolge von Dietmar Beiersdorfer führen. Danach soll der 39-Jährige in den kommenden Tagen sein Konzept dem kompletten Aufsichtsrat vorstellen. "Es gibt noch keine Entscheidung. Im Laufe der kommenden Woche, zu 90 Prozent am Dienstag, wird der Aufsichtsrat zusammenkommen", sagte der Vorsitzende des Kontrollgremiums, Horst Becker.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburger SV: Hesl - Rincon, Boateng, Rozehnal, Benjamin - Castelen, Tavarez, Tesche, Pitroipa - Berg, Choupo-Moting
EA Guingamp: Trévisan - Deroff, Kone, Colleau, Felipe - Diallo, Mathis, Ogunbiyi, Bellugou, El Jadeyaoui - Grax
Schiedsrichter: Martin Ingvarsson (Schweden)


Experiment Fünf Schiris in der Europa League

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal