Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

HSV braucht Sieg gegen Rapid Wien in der Europa League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League  

Hamburger SV braucht Sieg gegen Wien

02.12.2009, 11:52 Uhr | dpa

Marcus Berg soll für Tore gegen Wien sorgen. (Foto: Imago)Marcus Berg soll für Tore gegen Wien sorgen. (Foto: Imago) Kaum noch fitte Spieler, aber schwer unter Druck: Für den Hamburger SV hat der Einzug in die K.-o.-Runde der Europa League oberste Priorität. Trotz der Personalnot will der Bundesligist heute Abend (ab 20.45 Uhr im Live-Ticker) mit einem Sieg gegen Österreichs Rekordmeister Rapid Wien die Qualifikation für die Zwischenrunde perfekt machen.

Dabei ist es den Hamburgern ein besonderes Bedürfnis, die Hoffnungen der Wiener auf deren Verbleib im Wettbewerb zu beenden. Schließlich waren sie von Rapid zum Auftakt der Gruppen-Phase im Wiener Ernst-Happel-Stadion 3:0 abgewatscht worden. "Das ist ein enorm wichtiges Spiel für uns", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia. "Wir müssen sehr viel Geduld mitbringen. Ich hoffe auf eine sensationelle Stimmung."

Video Ersatzgeschwächter HSV will Revanche


Niederlage wäre fatal

In der Hamburger Gruppe führt zwei Spieltage vor Ultimo unerwartet Hapoel Tel Aviv mit neun Punkten vor dem HSV (7) und Rapid Wien (4). Chancenlos ist Celtic Glasgow (2). Sollten die Hamburger gegen Wien gewinnen, sind sie schon vor dem Abschlussspiel in Tel Aviv am 17. Dezember weiter. Bei einem Remis jedoch muss das Team von Labbadia in Israel mindestens einen Punkt holen, um die K.o-Runde zu erreichen. Fatal wäre eine Niederlage. Denn dann stünde der HSV unter Zugzwang und wäre auf Schützenhilfe von Celtic Glasgow in Wien angewiesen.

Gruppe C HSV lässt gegen Celtic Punkte liegen
Europa League aktuell Hamburgs Gruppe C
Europa League aktuell Alle Ergebnisse und Termine

Petric kann auf Kurzeinsatz hoffen

"Ein Endspiel gegen Hapoel Tel-Aviv wollen wir unbedingt vermeiden", sagt Mladen Petric geradezu flehentlich. Der Torjäger darf nach überstandener Sprunggelenksverletzung und Magen-Darm-Grippe erstmals wieder auf der Auswechselbank Platz nehmen. "Ich fühle mich besser", sagte der kroatische Nationalspieler. Ob es zu einem Kurz-Einsatz reichen wird, ist ungewiss.

Fast ein komplettes Team fehlt

Nach allerhand Hiobsbotschaften in den Vorwochen dürfte allein schon die Anwesenheit von Petric die Mannschaft beflügeln. In Zé Roberto, Jonathan Pitroipa, Alex Silva, Paolo Guerrero, Romeo Castelen, Collin Benjamin, Bastian Reinhardt und nun auch David Rozehnal (fiebrige Erkältung) fehlt den Hanseaten nahezu ein komplettes Team. Eljero Elia sieht seine Einsatzchancen "bei 50:50". Zudem ist der Einsatz von David Jarolim und Guy Demel, die beide über Magen-Darm-Probleme klagen, ungewiss. In der Liga hat der Aderlass bereits deutlich sichtbare Spuren hinterlassen: Sechs Spiele, kein Sieg. Auch in der Europa League gab es zuletzt gegen Celtic Glasgow daheim nur ein enttäuschendes 0:0.

Hoffmann nimmt Team in die Pflicht

"Verletzte hin oder her - das ist eine gute Ausgangsposition, im letzten Heimspiel alles klarzumachen", entgegnet Klubchef Bernd Hoffmann und findet damit den Beifall des einstigen HSV-"Kopfball- Ungeheuers" Horst Hrubesch: "Natürlich gibt es viele Ausfälle, aber das darf keine Ausrede sein."

Pacult: "Wir müssen siegen"

Für Rapid Wien ist die Ausgangslage ebenso klar wie für den HSV: "Wir müssen siegen", fordert Trainer Peter Pacult. Eine Streitmacht von 7200 Fans begleitet den Tabellenführer der österreichischen Bundesliga nach Hamburg. Mehr Anhänger waren erst einmal in der Europapokal-Historie von Rapid zu einem Auswärtsspiel unterwegs. Österreichs ehemaliger Nationalspieler und Ex-HSV-Trainer Kurt Jara warnt die Hamburger: "Wenn Rapid hinten gut steht und clever kontert, ist einiges drin."

Mögliche Aufstellungen:

Hamburger SV: Rost - Demel (Rincon), Boateng, Mathijsen, Aogo - Jarolim, Tesche - Trochowski, Jansen - Berg, Torun

Rapid Wien: Payer - Kulovits, Jovanovic, Soma, Katzer - Heikkinen, Pehlivan - Trimmel, S. Hofmann, Kavlak - Jelavic

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal