Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

HSV mit van Nistelrooy gegen PSV Eindhoven

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League - Sechzehntelfinale  

Hamburgs van Nistelrooy heiß auf Ex-Klub Eindhoven

17.02.2010, 15:42 Uhr | dpa

Ruud van Nistelrooy steht gegen Eindhoven vor seinem Startelf-Debüt. (Foto: imago)Ruud van Nistelrooy steht gegen Eindhoven vor seinem Startelf-Debüt. (Foto: imago) Wenn es um Titel und Pokale geht, kennen die Niederländer im Trikot des Hamburger SV keine Verwandten. Joris Mathijsen, Eljero Elia und Ruud van Nistelrooy wollen ihre Landsleute vom PSV Eindhoven, die am Donnerstagabend (ab 20.50 Uhr im t-online.de Live-Ticker) in der Fußball-Europa-League in Hamburg aufkreuzen, aus dem Wettbewerb katapultieren. Schließlich soll der HSV-Traum von der Finalteilnahme am 12. Mai im eigenen Stadion Realität werden.

Insbesondere Torjäger van Nistelrooy ist vor dem Hinspiel im Sechzehntelfinale in Hochstimmung. Erst die beiden Tore binnen 90 Sekunden gegen den VfB Stuttgart, jetzt das Wiedersehen mit seinem ehemaligen Klub aus der Heimat, für den er drei Jahre (1998 bis 2001) gespielt hat. "Das sind Sachen, die man sich nicht ausdenken kann, die passieren einfach. Das ist eine besondere Lage", sagte der Top-Stürmer bei der eigens für ihn einberufenen Pressekonferenz am Mittwoch, um vor allem den zahlreich angereisten niederländischen Journalisten sein Befinden zu erläutern. Für van Nistelrooy sind die Spiele gegen den PSV ein Gradmesser: "Sie werden zeigen, wo wir stehen."

Champions League Hammerlos für Stuttgart, Bayern im Glück

Zé Roberto steht wieder zur Verfügung

Ob der von Real Madrid geholte Ausnahme-Fußballer in der Start-Elf stehen wird, ist ungewiss. "Vielleicht kann ich 60 Minuten spielen", sagte der 33-Jährige. Nach überstandener Muskelverletzung muss van Nistelrooy zunächst seine Akkus aufladen. "Wir haben einen Plan gemacht, damit ich so schnell wie möglich fit werde, und den halten wir ein." Verzichten muss der HSV auf Elia, der über Schmerzen im Knöchel klagt. Dagegen steht Zé Roberto nach dreimonatiger Verletzungspause wieder zur Verfügung. "Ich bin fit. Ich kann spielen", versicherte der Brasilianer.

Eindhoven mit beeindruckender Erfolgsserie

In der Euphorie um Van Gol, wie van Nistelrooy in Spanien hieß, geht zum Leidwesen von HSV-Trainer Bruno Labbadia die Wahrnehmung des HSV-Rivalen ein wenig unter. Der PSV Eindhoven reist als unbesiegter Tabellenführer der niederländischen Ehrendivision nach Hamburg. Seit 30 Meisterschaftsspielen (25 Siege, 5 Remis) ist der 21-fache niederländische Titelträger ohne Niederlage. Letztmals in der Ehrendivision verloren haben die Schützlinge des früheren Schalke-Trainers Fred Rutten am 15. März vergangenen Jahres. "Eindhoven ist eine absolute Top-Mannschaft", meint Labbadia.

Hoffnungen ruhen auf neuem Sportchef Siegenthaler

Doch auch der PSV soll den Aufwärtstrend des HSV in Europa nicht stoppen. Vor sieben Jahren noch auf Platz 98 der Europa-Rangliste, stehen die Hanseaten jetzt auf Rang 14. Damit es weiter Richtung Spitze geht, hat der Verein von 1. August an Urs Siegenthaler als Sportlichen Leiter unter Vertrag genommen. Der Schweizer, ein exzellenter Analytiker mit besten Kontakten auf dem Spielermarkt, soll laut Labbadia "talentierte und fertige Spieler suchen" und eine einheitliche Spielphilosophie in den Jugendbereich des Vereins tragen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Hamburger SV: Rost - Demel, Boateng, Mathijsen, Aogo - Jarolim, Rincon - Trochowski, Jansen - Petric, Berg

PSV Eindhoven: Isaksson - Manolew, Ooijer, Rodriguez, Salcido - Engelaar, Afellay - Bakkal - Lazovic, Dzsudzsak, Toinonen

Schiedsrichter: Circhetta (Schweiz)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal