Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

HSV-Boss Hoffmann schlägt Diebe in die Flucht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

HSV-Boss schlägt Diebe in die Flucht

19.03.2010, 10:30 Uhr | t-online, t-online.de

HSV-Boss Hoffmann schlägt Diebe in die Flucht. HSV-Chef Bernd Hoffmann hatte Glück im Unglück. (Foto: imago)

HSV-Chef Bernd Hoffmann hatte Glück im Unglück. (Foto: imago)

Einen Schock musste Bernd Hoffmann vor der Partie seines Hamburger SV in der Europa League verkraften. Auf der Anreise zum Rückspiel nach Anderlecht wurde Hoffmann von zwei Räubern aus seinem Fahrzeug gelockt.

Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet wurde der 47-Jährige in der Brüsseler Innenstadt von zwei Männern angehalten, die ihn auf eine angebliche Reifenpanne aufmerksam machten. Als Hoffmann den Wagen verließ, um den Reifen zu begutachten, sprang einer der Männer in das Auto und wollte davon rasen. 

Doppeltes Glück für Hoffmann

Doch dieser Versuch misslang, da Hoffmann geistesgegenwärtig den Schlüssel abgezogen hatte was die belgischen Ganoven in die Flucht schlug. Der HSV-Boss konnte seine Fahrt mit einem mächtigen Schrecken in Gliedern fortsetzten. Stunden später feierte er mit dem Team den Einzug ins Viertelfinale.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FAN total - Hamburger SV
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017