Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

HSV: Marcell Jansen im Interview

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jansen: "Wir sind immer für ein Tor gut"

28.04.2010, 18:07 Uhr | t-online.de, t-online.de

HSV: Marcell Jansen im Interview. Marcelll Jansen ist vorm HSV-Spiel in Fulham optimistisch. (Foto: imago)

Marcelll Jansen ist vorm HSV-Spiel in Fulham optimistisch. (Foto: imago)

Einen gesunden Marcell Jansen könnte der Hamburger SV gerade gut gebrauchen. Der Allrounder (Kicker-Notendurchschnitt 3,07) war eine der ganz großen HSV-Stützen, als das Team in der Bundesliga noch einigermaßen im Soll lag. Nach seinem Syndesmosebandriss im linken Sprunggelenk vor gut fünf Wochen kämpft sich der 24-Jährige zurzeit im Aufbautraining wieder an den Kader ran, während er mit ansehen muss, wie seine Teamkollegen im Saisonfinale auf Rang sieben abgestürzt sind.

Im Interview mit t-online.de spricht Jansen über die Gründe für die geplatzten HSV-Hoffnungen, und erklärt, warum er vorm Halbfinalrückspiel beim FC Fulham (heute ab 20.50 Uhr im t-online.de Live-Ticker) weiter vom Heimendspiel in der Europa-League träumt.

t-online.de: Herr Jansen, haben Sie nach der klaren Niederlage in Hoffenheim noch Hoffnung auf Rang sechs?
Marcell Jansen: Man muss nicht lange um den heißen Brei reden. Unsere Chancen stehen alles andere als gut. Natürlich sind noch sechs Punkte zu vergeben, doch es wird mehr als schwer für uns.

Wie erklären Sie sich die erneut großen Probleme des HSV in der Rückrunde?
Wir haben uns den Verlauf der zweiten Saisonhälfte natürlich alle anders vorgestellt. Doch wir müssen schlicht konstatieren, dass wir viel zu viele Punkte verschenkt haben, weil wir einfach keine guten Spiele gezeigt haben. Hinzu kommt, dass wir mit einem schier unglaublichen Verletzungspech kämpfen mussten und ja noch immer kämpfen müssen. Wir hatten teilweise so viele Ausfälle, die kann kaum eine Mannschaft kompensieren.

Hat sich Hamburg zu früh auf die Europa League und den Traum vom "Heimfinale" konzentriert?
Nein, das denke ich nicht. Wir wollten auch in der Bundesliga weiter bis zum Ende oben in der Tabelle mitmischen. Das ist uns leider nicht gelungen.

Nach dem 0:0 im Halbfinal-Hinspiel - was rechnen Sie sich für das Rückspiel in Fulham aus?
Das Hinspiel war nicht einfach. Fulham hat sehr diszipliniert gespielt, stand sehr defensiv. Am Donnerstag erwarte ich ein anderes Spiel. Fulham muss ein Tor erzielen und so werden wir weitaus mehr Räume bekommen. Ich bin davon überzeugt, dass uns das in die Karten spielt. Zudem haben wir in den letzten Auswärtspartien immer bewiesen, dass wir für Treffer gut sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal