Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

BVB erreicht Europa-League-Gruppenphase

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BVB erreicht Europa-League-Gruppenphase

30.08.2010, 14:50 Uhr | dpa, dpa

BVB erreicht Europa-League-Gruppenphase. Der BVB kämpft sich in die Europa-League-Gruppenphase. (Foto: dpa)

Der BVB kämpft sich in die Europa-League-Gruppenphase. (Foto: dpa)

Borussia Dortmund ist in die Gruppenphase der Europa League spaziert und hat damit vier Tage nach dem Bundesliga-Fehlstart sein erstes Saisonziel erreicht. Mit dem 1:0 (0:0) bei Qarabag Agdam erfüllte sich der in den letzten Jahren im Mittelmaß versunkene Revierklub den sehnlichen Wunsch auf weitere internationale Präsenz und lange Zeit vermisste Zusatzeinnahmen. Für den Treffer des Tages und den verdienten Erfolg sorgte Lucas Barrios in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Wie schon beim 4:0 im Hinspiel eine Woche zuvor erwies sich der Gegner aus Aserbaidschan auch im zweiten Duell allenfalls als Sparringspartner. Vor rund 10.000 Zuschauern im Tofik-Bachramow-Stadion von Baku geriet der Erfolg nie ernsthaft in Gefahr. Nach Einschätzung von BVB-Sportdirektor Michael Zorc wird die Vereinskasse des Revierklubs nun mit Zusatz-Finanzen von "oberhalb einer Summe von fünf Millionen Euro" aufgefüllt.

Schmelzer mit Schwächen

Bei erträglichen Temperaturen von 27 Grad und schlechten Platzverhältnisse bereitete der Gegner nur in der Anfangsphase Probleme. So nutzte Vugar Nadirov (5. Minute) eine Schwäche des Dortmunders Marcel Schmelzer, verzog aber aus 20 Metern. Sekunden später scheiterte er an BVB-Torhüter Roman Weidenfeller.

Doch anders als beim 0:2 vier Tage zuvor beim Ligastart gegen Leverkusen gewann die Borussia mit zunehmender Spielzeit an Sicherheit. Das Team von Trainer Jürgen Klopp, in dem Lukasz Piszczek seinen verletzten polnischen Landsmann Jakub Blaszczykowski auf der rechten Offensivbahn vertrat, konnte sich in der Vorwärtsbewegung allerdings nur selten durchsetzen.

Barrios bekommt Treffer nicht anerkannt

Lediglich dreimal kamen die Gäste während der ersten Hälfte zu gefährlichen Entlastungsangriffen: Kevin Großkreutz verfehlte das Gehäuse der Aserbaidschaner mit einem Schuss aus 20 Metern knapp (35.), Sebastian Kehl scheiterte Sekunden vor der Pause aus kurzer Distanz an Torhüter Farhad Valiyev (45.). Bereits in der 27. Minute hatte Schiedsrichter Serge Gumienny (Belgien) einen vermeintlichen Treffer von Barrios wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Nach Wiederanpfiff ließ der BVB in seinem 167. Europacupspiel den Ball wesentlich flüssiger durch die eigenen Reihen laufen, verzeichnete ein deutliches Ballbesitz-Plus und hielt so das Spiel weitgehend souverän vom eigenen Gehäuse fern. Wenige Sekunden vor dem Abpfiff belohnte Barrios sein Team mit seinem dritten Europapokal-Treffer dieser Saison für das größere Engagement.

Watzke selbstbewusst

So leicht wie gegen Agdam dürfte es für die Borussia in den sechs Gruppenspielen allerdings nicht mehr werden. Weil der Champions-League-Sieger von 1997 im Klub-Ranking auf einen Platz jenseits der "Top 100" zurückgefallen ist, wird er bei der Auslosung der zwölf Vierergruppen in Monte Carlo am Freitag im vierten Lostopf mit den vermeintlich schwächsten Mannschaften zu finden sein. Deshalb drohen hochkarätige Gegner. "Die Klubs, denen wir zugelost werden", betonte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke selbstbewusst, "werden sich aber bestimmt nicht freuen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal