Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Atletico Madrid verliert in Saloniki

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Titelverteidiger stolpert in Saloniki

29.03.2011, 10:56 Uhr | dpa, dpa

Europa League: Atletico Madrid verliert in Saloniki. Salonikis Vangeli probiert es mit einem Kopfball gegen Madrids Thiago. (Foto: Reuters)

Salonikis Vangeli probiert es mit einem Kopfball gegen Madrids Thiago. (Foto: Reuters)

Titelverteidiger Atletico Madrid hat den Start in die Gruppenphase der Europa League verpatzt. Die Spanier verloren bei Aris Saloniki durch den Treffer von Javito (59. Minute) mit 0:1 (0:0) und stehen vor ihrer nächsten Gruppenpartie am 30. September gegen Bayer Leverkusen bereits unter Zugzwang.

Turbulent ging es am ersten Europa-League-Spieltag in Turin zu. Der italienische Rekordmeister Juventus musste sich gegen Lech Posen mit einem 3:3 (1:2) begnügen. Dabei sahen die Italiener nach einer Aufholjagd und den Toren von Giorgio Chiellini (45.+2/50.) und Alessandro del Piero (68.) schon wie die sicheren Sieger aus, doch in der Nachspielzeit markierte der Lette Artjoms Rudnevs noch den Ausgleich für die Gäste aus Polen. Rudnevs hatte zuvor bereits die ersten beiden Treffer für Posen erzielt.

Getafe und Paris siegen

Stuttgarts Gegner FC Getafe mühte sich in der Gruppe H zu einem 2:1 (0:1) auf eigenem Platz gegen Odense BK zum einzigen Sieg für die Iberer. Der FC Sevilla unterlag vor dem Gastspiel bei Borussia Dortmund in der Gruppe J 0:1 (0:0) gegen Paris St. Germain.

Manchester schlägt Salzburg

Mitfavorit Manchester City gewann noch ohne den verletzten deutschen Nationalspieler Jerome Boateng bei Red Bull Salzburg mit dem langjährigen Bundesliga-Trainer Huub Stevens 2:0 (1:0). Der FC Liverpool besiegte Steaua Bukarest mit 4:1 (1:1). Aston Villa war bereits in der Qualifikation an Rapid Wien gescheitert, das zum Auftakt der Gruppenphase mit 0:3 (0:1) beim FC Porto verlor.

In der Gruppe L sind die Österreicher auch Gegner von Besiktas Istanbul mit dem deutschen Trainer Bernd Schuster. Der verdankte den erfolgreichem Auftakt dem deutschen Ex-Nationalspieler Fabian Ernst, der in der 90. Minute das Siegtor gegen ZSKA Sofia erzielte. Auch Ex-Nationalspieler Roberto Hilbert stand in der Anfangsformation von Besiktas.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal