Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Götze rettet Dortmund den Auftaktsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Götze rettet Dortmund den Auftaktsieg

29.03.2011, 10:55 Uhr | dpa, dpa

Götze rettet Dortmund den Auftaktsieg. Sorgte für die frühe BVB-Führung: Sahin. (Foto: Reuters)

Sorgte für die frühe BVB-Führung: Sahin. (Foto: Reuters)

Supertalent Mario Götze hat Borussia Dortmund im Hexenkessel von Lwiw in letzer Minute den irren Auftaktsieg in der Europa League gerettet. Mit seinem zweiten Tor bescherte der 18-Jährige dem Bundesligisten in einem dramatischen Spiel der Gruppe J nach 2:0-Führung und 2:3-Rückstand noch ein 4:3 (2:1) beim ukrainischen Außenseiter Karpati Lwiw. Nuri Sahin (12. Minute) per Foulelfmeter und Youngster Mario Götze (27.) hatten den BVB mit ihren Treffern schon vom lockeren Starterfolg in Gruppe J träumen lassen.

Doch Oleg Golodjuk (44.), Michail Kopolowez (52.) und Denis Koschanow (78.) bestraften vor 28.045 Zuschauern die Patzer der Dortmunder eiskalt. Dann aber drehten Lucas Barrios (87.) und Götze (90.+2) die Partie noch einmal.

Kehl verletzt sich beim Aufwärmen

Für Klopps Mannen hatte der Abend im Spielort der EM 2012 schon mit einer Schrecksekunde begonnen. Kapitän Sebastian Kehl zog sich beim Aufwärmen offenbar eine Muskelverletzung zu, Sven Bender rückte kurzfristig in die Startelf. Wohl auch deshalb startete der Bundesliga-Sechste nervös und hatte in der 3. Minute Glück, als Torwart Roman Weidenfeller in höchster Not gegen Karpati-Torjäger William Batista rettete. Doch kurz darauf brachte Sahin die Borussia nach dem ersten gelungenen Angriff in Führung. Lucas Barrios wurde nach Zuspiel von Bender von Lwiw-Keeper Andrej Tlumak von den Beinen geholt, Sahin verwandelte den Strafstoß eiskalt zur Führung. Mit seinem ersten Europa-League-Tor ließ der türkische Mittelfeldspieler auch das hitzige Publikum im alten Ukrajina Stadion vorerst verstummen.

Dortmunds Abwehr steht sich selbst im Weg

Danach hatten die Gäste das Geschehen fest im Griff, spielten ähnlich souverän wie beim 2:0 gegen den VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende. Folgerichtig sorgte der 18 Jahre alte Götze per Konter nach toller Kombination mit Shinji Kagawa und Barrios für das 2:0. Torjäger Barrios hätte wenig später schon die Partie entscheiden können. Stattdessen brachten sich die Dortmunder selbst in Bedrängnis. Weidenfeller und seine Abwehrkollegen Neven Subotic und Mats Hummels standen sich im Wege, Golodjuk bedankte sich mit dem Anschlusstor.

BVB-Rasselbande behält die Nerven

Nun kamen die Grünen Löwen und ihre stürmischen Fans richtig in Fahrt, das junge BVB-Team geriet völlig aus dem Konzept. Erneut Hummels vertendelte vor dem eigenen Strafraum leichtfertig den Ball gegen Kopolowez, der Weidenfeller keine Chance ließ - 2:2. Jetzt wurde es richtig hektisch. Lwiw wollte noch mehr, die Dortmunder suchten verzweifelt ihre Linie der ersten Halbzeit. Gleich zweimal hatten die Westfalen Pech. Sahin traf per Freistoß ebenso die Latte (76.) wie eine Minute später Barrios. Im direkten Gegenzug brachte Koschanow die Arena dann endgültig zum Überkochen, als er nach einem weiten Abschlag von Tlumak die zu weit aufgerückte BVB-Abwehr überlief und zum 3:2 einschoss. Doch die Dortmunder Rasselbande behielt kühlen Kopf und schaffte dank Barrios und Götze noch einmal die Wende.

Ärger vor der Partie

Negativwerbung für die EM-Gastgeberstadt waren die Ereignisse Stunden vor Spielbeginn. Rund 1000 Anhänger von Karpati Lwiw attackierten nach Angaben der Dortmunder rund 300 BVB-Fans und verletzten zwei von ihnen leicht. Ukrainische Medien berichteten indes, die Dortmunder hätten die Einheimischen mit Schlachtrufen provoziert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal