Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Italienische Hooligans verprügeln Fans des FC Liverpool

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italienische Hooligans verprügeln Liverpool-Fans

22.10.2010, 08:36 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

Italienische Hooligans verprügeln Fans des FC Liverpool. Konfiszierte Utensilien italienischer Hooligans: Polizisten sind in Alarmbereitschaft. (Foto: ap)

Konfiszierte Utensilien italienischer Hooligans: Polizisten sind in Alarmbereitschaft. (Foto: ap)

Erneuter Zwischenfall am Rande eines Fußballspiels in Italien: Wenige Stunden vor dem Europa-League-Spiel in der Gruppe K zwischen dem SSC Neapel und dem FC Liverpool wurden sieben Anhänger der Engländer bei Attacken italienischer Hooligans verletzt. Mehrere Engländer trugen Messerstiche davon. Lebensgefahr soll allerdings bei keinem der Briten bestehen. Die Polizei nahm bislang drei mutmaßliche Täter fest.

Die Behörden in Neapel befanden sich bereits vor dem Vorfall in Alarmbereitschaft, da Hooligans in das San-Paolo-Stadion eingebrochen waren und dabei die Tore sowie den Platz beschädigt hatten. Zuvor war noch die Rede von vier verletzten englischen Fans gewesen. Nach Angaben der Polizei hatten die Anhänger des zweimaligen italienischen Meisters SSC Neapel in der Innenstadt förmlich Jagd auf die Engländer gemacht.

Ausschreitung sollen Einzelfall sein

Medienberichten zufolge hätten sie dabei Messer eingesetzt und es seien Steine geflogen. Es habe sich jedoch nicht um übliche Zusammenstöße zwischen Fans gehandelt, sondern um drei einzelne Zwischenfälle. Dabei sei auch ein 28-jähriger Neapolitaner verletzt worden, der den Engländern zu Hilfe gekommen sei.

"Was passiert ist, tut mir unheimlich weh"

Neapels Bürgermeisterin Rosa Russo Iervolino entschuldigte sich bei den Gästen von der Insel. "Was passiert ist, tut mir unheimlich weh", sagte sie in einem Radiointerview. Neapel sei eigentlich für seine Gastfreundschaft bekannt. Sie rief die Neapolitaner auf, sich wie gute Fußballfans zu benehmen und Szenen wie vergangene Woche bei den Krawallen serbischer Hooligans am Rande des EM-Qualifikationsspiels ihres Team in Genua gegen Italien zu vermeiden.

Europa-League-Partie soll sicher verlaufen

Für das mit 60.000 Zuschauern ausverkaufte Europa-League-Spiel im Stadion San Paolo machte sich die Bürgermeisterin keine Sorgen: "Es wird genug Polizei da sein und englische Polizisten helfen uns bei der Betreuung der Liverpooler Anhänger", versicherte Russo Iervolino.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017