Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Porto steht vor historischer Saison

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Cup der kleinen Nationen

07.04.2011, 09:31 Uhr | t-online.de

Porto steht vor historischer Saison. Freddy Guarin vom FC Porto hat in dieser Saison allen Grund zum Jubeln. (Foto: imago)

Freddy Guarin vom FC Porto hat in dieser Saison allen Grund zum Jubeln. (Foto: imago)

Eine Kolumne von Jonny Giovanni
Richtig feiern durften die Spieler des FC Porto noch nicht. Wie es eben so ist, wenn man die Meisterschaft im Stadion des größten Rivalen gewinnt – diesem gefällt das naturgemäß weniger. Und so drehten sie am Sonntagabend im Estadio da Luz, der Heimstätte von Benfica Lissabon, schnell die Scheinwerfer ab und die Sprinkleranlagen auf, als die Gäste aus Porto nach Schlusspfiff über den Rasen tollen wollten. Es wurde dunkel und nass im "Stadion des Lichts". 

Die kleine Gemeinheit ändert jedoch nichts am Befund: Nach dem 2:1 beim Tabellenzweiten steht der FC Porto als eine der ersten europäischen Mannschaften bereits Anfang April als nationaler Meister fest. Und was für eine souveräne Meisterschaft es ist. Von 25 Ligaspielen hat Porto 23 gewonnen, nur bei Sporting und in Guimarães gab es jeweils ein Remis. Macht insgesamt 71 von 75 möglichen Punkten und bei fünf ausstehenden Spielen die Chance, als zweite portugiesische Mannschaft nach Benfica 1972/73 die Saison ohne Niederlage abzuschließen.

Porto ist der Titelfavorit

Der FC Porto verblüfft ja seit Jahren – obwohl er fast vor jeder Saison die besten Spieler abgeben muss, dominiert der Klub zumeist nicht nur in heimischen Gefilden, sondern hält sich auch konstant in der kontinentalen Spitze. In der Europa League darf er vor dem Viertelfinalhinspiel gegen Spartak Moskau als Titelfavorit gelten. Auch das ist womöglich nur der Anfang von etwas noch Größerem, das in der Hafenstadt am Atlantik heranwächst – ähnlich wie vor einigen Jahren, als Porto unter José Mourinho zunächst 2003 den Uefa-Cup und dann 2004 die Champions League gewann.

Der heutige Trainer lernte unter Mourinho

Wie damals liegt es auch jetzt wieder vor allem am Trainer, dass kein Ziel zu hoch erscheint. André Villas Boas als Sensation zu bezeichnen, wäre fast noch untertrieben. Der Coach, der sich anschickt, die historische Saison ohne Niederlage zu vollbringen, ist gerade einmal 33 Jahre alt und damit noch sieben Jahre jünger als Mourinho damals. Bereits mit 17 Jahren arbeitete er im erweiterten Trainerstab seines Heimatklubs, sobald volljährig, legte er alle Prüfungen ab.  Mit 21 trainierte er bereits die Nationalmannschaft der Britischen Jungferninseln. Als Mourinho 2002 nach Porto kam, baute er ihn in sein Trainerteam ein und nahm ihn später mit zu Chelsea und Inter.

Offensivfußball zum Zunge schnalzen 

Das kleine Genie verließ seinen Mentor erst, als er während der vorigen Saison den Trainerjob von Académica de Coimbra angeboten bekam. Bei Amtsübernahme im Oktober hatte der Klub aus der Universitätsstadt noch kein Spiel gewonnen. Villas Boas führte ihn ins sichere Mittelfeld und qualifizierte sich somit für den Job in Porto. Dort hat er alle Erwartungen noch übertroffen – auch weil er eine offensivere Spielweise bevorzugt als Mourinho. An guten Tagen können die Angriffe seiner Mannschaft, orchestriert zumeist von Spielmacher João Moutinho und abgeschlossen in erster Linie von den Stürmern Hulk und Falcão, ein wahrer Genuss sein.

Portugiesisches Trio im Viertelfinale

"Wir spielen den besten Fußball im Land, nun wollen wir auch die Europa League gewinnen", sagte der junge Meistertrainer in der Nacht des Triumphs. Aber auch über Porto hinaus lohnt derzeit der Blick auf den oft vernachlässigten Südwestzipfel Europas. Mit Benfica (gegen Eindhoven) und Sporting Braga (Dynamo Kiew) stehen zwei weitere portugiesische Teams im Viertelfinale der Europa League. Benfica hat sich nach schwachem Saisonstart gefangen und verfügt mit Akteuren wie Spielmacher Aimar oder dem vom FC Bayern umworbenen Fabio Coentrao über ein schillerndes, höchst unterhaltsames Ensemble. Derweil bietet das kleine Braga ein romantisches Underdog-Märchen an. Diese Saison wurde schon der FC Sevilla aus der Champions League geschossen, der FC Arsenal besiegt und zuletzt der FC Liverpool eliminiert.

Nur ein Team aus den Big Five

Erstmals seit 17 Jahren stehen drei portugiesische Teams im Viertelfinale des Europacups – zumindest in der Europa League gelingt es den kleineren Nationen noch, der Übermacht des Geldes aus den großen Märkten zu trotzen. So kommen mit Twente Enschede und Eindhoven zwei Viertelfinalisten aus Holland, dafür mit den Spaniern von Villarreal nur ein einziger aus einer der fünf favorisierten Ligen. Zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte des UEFA Cups bzw. der Europa League steht in der Runde der letzten Acht nicht ein Verein aus England, Deutschland, Italien oder Frankreich. 

Eine große Chance auf Ruhm also für sonst nicht so beachtete Vereine aus europäischen Mittelklasse-Ligen – zumal sie ihre besten Spieler ja sowieso früher oder später verlieren werden.  Auch so mancher Protagonist von Porto dürften bald woanders arbeiten, allen voran der Trainer. Der europäische Großklub, der André Villas Boas an Land zieht, darf an dieser Stelle schon einmal beglückwünscht werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal