Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Schalke 04 und Hannover 96 wenden den Totalschaden in der Europa League ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke und Hannover wenden den Totalschaden ab

26.08.2011, 10:18 Uhr | t-online.de

Schalke 04 und Hannover 96 wenden den Totalschaden in der Europa League ab. Schalke und Hannover haben der Bundesliga einen großen Dienst erwiesen. (Foto: dpa/imago)

Schalke und Hannover haben der Bundesliga einen großen Dienst erwiesen. (Foto: dpa/imago)

Es hätte alles vorbei sein können, bevor es überhaupt richtig losgeht. Doch mit eindrucksvollen Vorstellungen haben der FC Schalke 04 und Hannover 96 den Totalschaden in der Europa League abgewendet. Nach dem Schalker Erfolg über HJK Helsinki (6:1) und dem tapfer erkämpften Remis der Hannoveraner beim FC Sevilla (1:1) stehen zwei deutsche Klubs in der Gruppenphase des ehemaligen UEFA Cups. (ab 12.45 im Live-Ticker von t-online.de: Die Auslosung der Gruppen)

Dabei waren die Aussichten vor den Play-off-Rückspielen alles andere als rosig. Schalke musste ein 0:2 aus dem Hinspiel wett machen und Sevilla hätte nach der 1:2-Pleite in Hannover schon ein 1:0 vor eigenem Publikum zum Weiterkommen gereicht. Nach dem peinlichen Ausscheiden des 1. FSV Mainz 05 bereits in der Qualifikation gegen die Rumänen von Gaz Metan Medias drohte eine Europa-League-Saison gänzlich ohne deutsche Beteiligung. Kaum auszudenken.

Die ganze Bundesliga profitiert

Doch Fußball-Deutschland kann aufatmen. Schalkes und Hannovers Jubel ist auch für den Rest der Bundesliga ein Grund zur Freude. Ein Ausscheiden der beiden Vereine hätte die Bundesliga in der Fünfjahreswertung der UEFA zurückgeworfen. Der durch die Verdienste der letzten Jahre zurückeroberte vierte Platz in der Champions League wäre wieder in Gefahr geraten. Doch nun können beide in der Europa League fleißig Punkte für die deutschen Farben sammeln.

Für Hannover ist das Erreichen der Gruppenphase der größte internationale Erfolg der Klubgeschichte. Dementsprechend groß war auch die Freude beim Team von Trainer Mirko Slomka. "Wir haben einen großen Fight hingelegt und sind insgesamt verdient weiter gekommen. Das ist eine absolute Sensation", sagte Stürmer Jan Schlaudraff. Abwehrspieler Christian Schulz denkt in noch größeren Dimensionen: "Wir wollten Geschichte schreiben, das haben wir getan."

Auf Schalke darf sich vor allem ein Mann feiern lassen. Klaas Jan Huntelaar schoß die Knappen mit vier Treffern fast im Alleingang in die Gruppenphase. Seine Freude über die wiedergewonnene Treffsicherheit konnte der Niederländer dann auch nicht verbergen: "Wenn du vier Tore machst, bist du der Matchwinner, glaube ich."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal