Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

FC Schalke 04 überwintert in der Europa League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Raúl beseitigt alle Zweifel am Weiterkommen

02.12.2011, 09:39 Uhr | dpa

FC Schalke 04 überwintert in der Europa League. Raúl erzielt den Siegtreffer für Schalke. (Quelle: dapd)

Raúl erzielt den Siegtreffer für Schalke. (Quelle: dapd)

Der FC Schalke 04 überwintert in Europa. Die Königsblauen besiegten am fünften Spieltag der Europa League Steaua Bukarest mit 2:1 (1:1). Kyriakos Papadopoulos hatte die Gastgeber vor 53.123 Zuschauern nach 25 Minuten zunächst in Führung gebracht. Raul Rusescu glich aber schon wenig später aus (32.). Den Siegtreffer erzielte dann Raúl in der 56. Minute.

Mit dem Erfolg führt Schalke weiter die Gruppe J an. Da Maccabi Haifa gleichzeitig bei AEK Larnaca mit 1:2 verlor, ist dem deutschen Vertreter der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen. Das letzte Gruppenspiel zehn Tage vor Heiligabend in Haifa wird damit für die Schützlinge von Trainer Huub Stevens zu einem vorweihnachtlichen Ausflug.

Deutliche Überlegenheit zu Beginn

Fünf Tage nach dem schwachen Auftritt beim 0:2 im Revierderby gegen Dortmund versöhnten die Schalker ihre verstimmten Fans zumindest mit dem Ergebnis. Der ehemalige Nationaltorhüter Timo Hildebrand, der erstmals seit seinem Wechsel auf der Schalker Bank saß, erlebte einen forschen Auftritt seiner kickenden Kollegen.

Zehn Ecken in knapp 20 Minuten - die Hausherren wollten die schnelle Führung. Und beinahe hätte es geklappt: Einen Kopfball von Raul lenkte der rumänische Keeper Ciprian Tatarusanu gerade noch über die Latte (9.) - viel fehlte nicht am ersten Europa-League-Treffer des Spaniers, der in der Champions League schon 71 Mal getroffen hat.

Bruch im Spiel nach dem Ausgleich

Lewis Holtby zog dann gefährlich von der Strafraumgrenze ab (19.), sechs Minuten später erlöste Papadopoulos die Fans: Nach der zwölften Ecke traf der Grieche traf völlig ungedeckt aus sechs Metern per Kopf und brachte seine Mannschaft verdient in Führung.

Nur acht Minuten später sorgte Rusescu mit einem Treffer wie aus dem Nichts für den schmeichelhaften Ausgleich. Schalke ließ nach und verlor den Schwung. Den Hausherren fehlten bei aller Überlegenheit die zwingenden Strafraumaktionen, der Siebte der rumänischen Liga lauerte nur auf Konter. In der 53. Minute hatte Klaas-Jan Huntelaar das 2:1 auf dem Fuß, vergab aber aus spitzem Winkel. Den Siegtreffer Raúls, der aus kurzer Distanz traf, bereitete der später ausgewechselte Niederländer dann vor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal