Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Klaas Jan Huntelaar schießt Schalke 04 im Alleingang ins Achtelfinale der Europa League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Huntelaar besiegt Pilsen im Alleingang

24.02.2012, 08:07 Uhr

Klaas Jan Huntelaar schießt Schalke 04 im Alleingang ins Achtelfinale der Europa League. Fuchs, Huntelaar und Draxler (v.li.) jubeln über den Einzug ins Achtelfinale.

Fuchs, Huntelaar und Draxler (v.li.) jubeln über den Einzug ins Achtelfinale.

Der FC Schalke 04 steht im Achtelfinale der Europa League. Die Königsblauen besiegten in der heimischen Veltins Arena den tschechischen Meister Victoria Pilsen nach Verlängerung mit 3:1, nachdem es nach 90 Minuten 1:1 gestanden hatte. Matchwinner war Klaas Jan Huntelaar, der alle drei Treffer für die Gastgeber erzielte. In der Runde der 16 letzten Teams trifft Schalke nun auf Twente Enschede. Die Niederländer haben dabei zuerst Heimrecht.

Huntelaar hatte die Gastgeber bereits in der 8. Minute in Führung gebracht. In der Folgezeit versucht Schalke zu sehr, die Führung über die Zeit zu bringen. In Unterzahl erzielte Frantisek Rajtoral dann drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich. Marek Bakos hatte nach einer Stunde Spielzeit wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen. Gleich nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit der Verlängerung war es dann erneut Huntelaar, der die Schalker-Fans jubeln ließ. Fast mit dem Schlusspfiff erhöhte der Niederländer dann auf 3:1. Er hat nun in 17 Europacup-Spielen 13 Treffer für die Gelsenkirchener erzielt.

Pilsen dreht nach Schalker Führung auf

"Das war ein hartes Stück Arbeit. Pilsen hat das selbst mit einem Mann weniger spielerisch gut gelöst", sagte Torwart Timo Hildebrand: "Wir haben in der Verlängerung alles gegeben und sind am Ende belohnt worden." Bereits mit ihrer ersten Chance kamen die Schalker zum Führungstreffer. Pilsens Torhüter Marek Cech klatschte einen 20-Meter-Schuss von Youngster Julian Draxler vor die Füße von Huntelaar ab, der eiskalt aus kurzer Distanz verwandelte.

Vom tschechischen Meister, der sich als Gruppendritter hinter dem FC Barcelona und dem AC Mailand aus der Champions League verabschiedet hatte, war in der Anfangsphase zunächst wenig zu sehen. Hildebrand blieb weitgehend beschäftigungslos. Mitte der ersten Halbzeit wurde Pilsen stärker und kam zu immer besseren Chancen, während sich Schalke zurückzog. Zunächst bugsierte Marian Cisovsky einen Schuss des künftigen Wolfsburgers Vaclav Pilar ins Gelsenkirchener Tor, stand dabei aber klar im Abseits (24.). Nur drei Minuten später hatte Schalke Glück, als Daniel Kolar an den Pfosten köpfte (27.). Unsicherheit zeigte Hildebrand, als er nach einer Ecke mit der Faust klären musste.

S04 in der Verlängerung klar besser

Nach der Pause zeigte sich Schalke wieder offensiver und verschaffte sich damit mehr Entlastung. Weil sich auch Pilsen keineswegs versteckte, entwickelte sich ein munteres Spiel, allerdings mit einem negativen Höhepunkt: Nach einem Ellbogencheck gegen Geburtstagskind Kyriakos Papadopoulos (der Grieche wurde am Spieltag 20 Jahre alt) sah Bakos die Rote Karte.

In Überzahl präsentierten sich die Schalker fortan allerdings zu zögerlich, spielten ihre Angriffe nicht aus und verschleppten immer wieder das Tempo. Einzig Superstar Raul (70.) und Huntelaar (85.) kamen noch zu nennenswerten Torchancen. Die mangelnde Chancenverwertung bestrafte Rajtoral mit seinem Volleyschuss zum nicht unverdienten Ausgleich. In der Verlängerung dominierte Schalke dann das Spiel, weil die Gäste die Kräfte verließen. Huntelaar (94.) und der eingewechselte Alexander Baumjohann (97.) verfehlten große Chancen, bevor Huntelaar dann mit seinen beiden Treffern alles klar machte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal