Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar ist mit seinen Toren Segen und Fluch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalkes Erfolg hat einen Namen

24.02.2012, 08:11 Uhr

FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar ist mit seinen Toren Segen und Fluch. Dreifacher Torschütze gegen Pilsen: Klaas-Jan Huntelaar. (Quelle: Reuters)

Dreifacher Torschütze gegen Pilsen: Klaas-Jan Huntelaar. (Quelle: Reuters)

Aus Gelsenkirchen berichtet Markus Polak

Er ist derzeit so etwas wie die Schalker Lebensversicherung. Stürmer Klaas-Jan Huntelaar hat nach seinem Bundesliga-Doppelpack gegen den VfL Wolfsburg in der Europa League noch einen drauf gelegt. Der Niederländer schoss die Königsblauen im Alleingang ins Achtelfinale und erzielte beim 3:1-Heimsieg nach Verlängerung gegen Viktoria Pilsen alle drei Treffer.

Nebenbei löste der "Hunter" damit Ebbe Sand als erfolgreichsten Schalker Europapokal-Torschützen aller Zeiten ab. Huntelaar kommt in dieser Wertung nun auf 13 Treffer, Sand auf zehn. Sensationelle 33 Tore in 33 Pflichtspielen gehen in dieser Saison auf das Konto des Hunters. International sind lediglich Lionel Messi (36) und Cristiano Ronaldo (35) besser. Doch das bringt auch ein Problem mit sich.

"In so engen Spielen brauchst du einen Spieler wie Klaas-Jan"

Lob gab es für den Angreifer nach der Partie gleich reihenweise. "In so engen Spielen brauchst du einen Spieler wie Klaas-Jan", lobte Christoph Metzelder. Auch Manager Horst Heldt geriet ins Schwärmen: "Ich glaube, ich habe in 16 Jahren insgesamt nur 34 Tore geschossen", sagte der 42-Jährige mit einem Lächeln.

Nur Trainer Huub Stevens, der ohnehin nicht gerne über einzelne Spieler spricht, hielt sich mit Jubel-Arien zurück. "Wir sind froh, dass Klaas-Jan bei uns ist", sagte er. "Aber auch ein Huntelaar muss bedient werden. Oder sehe ich das falsch?"

 

Im Sommer vorzeitig weg?

Das sieht Schalkes Chef-Coach sicher richtig. Doch zu Huntelaars Stärken gehört nicht nur das Toreschießen. Er muss nicht nur bedient werden, nein, er legt auch für seine Mitspieler auf. Neben seinen 33 Treffern (18 in der Bundesliga, zehn in der Europa League, fünf im DFB-Pokal), zählen die Statistiker wettbewerbsübergreifend elf direkte Tor-Vorlagen des Nationalspielers.

Das weckt natürlich das Interesse der großen Klubs. Zumal Huntelaar Schalke nach Informationen von "DerWesten.de" für eine festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen Euro verlassen kann. Eigentlich läuft sein Vertrag noch bis 2013. Sollte er tatsächlich gehen wollen, droht den Königsblauen im Sommer ein Aderlass in der Offensiv-Abteilung, der nur schwer zu ersetzen sein wird. Denn auch Raul und Jefferson Farfan könnten dann weg sein. Ihre Verträge laufen dann aus.

"Kein glücklicher Zeitpunkt" für Vertragsgespräche

Schalke müsste also eigentlich handeln. Doch die vielen Treffer machen Huntelaar immer teurer für die finanziell nicht auf Rosen gebetteten Schalker. Die Aussichten auf erfolgreiche Verhandlungen in den nächsten Wochen und eine vorzeitige Verlängerung stehen schlecht. "Es ist im Moment kein glücklicher Zeitpunkt, weil er so viele Tore schießt", sagte Heldt.

Deshalb werden sich der Schalke-Manager, Huntelaar und dessen Berater in dieser Angelegenheit auch so schnell nicht zu Gesicht bekommen. "Ich habe noch eineinhalb Jahre Vertrag auf Schalke. Der Verein hat nichts gesagt, also brauche ich nicht nachzudenken. Ich brauche mich nur auf das Spiel zu konzentrieren, und das mache ich am liebsten", sagte der Stürmer.

"Das Spiel heißt Bayern gegen Schalke, nicht Gomez gegen Huntelaar"

Konzentrieren müssen sich die Königsblauen jetzt erst einmal auf den Bundesliga-Kracher am Sonntag beim FC Bayern München. Der Rekordmeister ist nach der 0:1-Champions-League-Pleite in Basel und dem torlosen Remis gegen den SC Freiburg in der Krise. "Sie haben nicht gut gespielt. Das kann ein Vorteil sein", sagte Huntelaar. Torhüter Timo Hildebrand warnt hingegen: "Bayern ist angeschlagen. Aber angeschlagene Boxer sind ja gefährlich."

Tore sollten in der Partie jedenfalls garantiert sein. Immerhin treffen in Huntelaar und Mario Gomez die beiden derzeit erfolgreichsten Torjäger der Bundesliga aufeinander. Der niederländische Nationalspieler hatte jüngst angekündigt, dass er den Münchner noch überholen wolle. Trotz seiner drei Treffer gegen Pilsen schlug er lieber leise Töne an. "Das Spiel heißt Bayern gegen Schalke, nicht Gomez gegen Huntelaar. Es ist nicht wichtig, wer von uns beiden besser ist. Das Wichtigste ist, dass wir dort drei Punkte holen", sagte Huntelaar. Trainer Stevens wird dies zufrieden registriert haben - auch wenn er sicherlich nichts gegen weitere Huntelaar-Treffer hätte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal