Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Bittere Niederlage für Hannover 96

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bittere Niederlage für Hannover 96

29.03.2012, 23:09 Uhr | t-online.de, dpa, sid

. Madrids Arda Turan (li.) gegen Sergio Pinto (Quelle: dapd)

Madrids Arda Turan (li.) gegen Sergio Pinto (Quelle: dapd)

Ein Traumtor hat die Hoffnungen von Hannover 96 gedämpft: Die Niedersachen verloren kurz vor Schluss das Viertelfinal-Hinspiel der Europa League mit 1:2 (1:1) bei Atletico Madrid und verspielten damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag. Den frühen Schock durch Falcaos Tor (9. Minute) verdauten die Hannoveraner noch gut und schlugen durch Mame Diouf zurück (38.). Den Schuss in den Winkel von Eduardo Salvio kurz vor Schluss (88.) konnten die Mannen von Trainer Mirko Slomka jedoch nicht mehr kontern.

Von Beginn an nahm Atletico das Spiel in die Hand, die Gäste begannen mit viel Respekt. Der Führungstreffer fiel nach einem Standard: Gabi schlug einen Freistoß zentral vors Tor, die Abseitsfalle des Bundesligisten griff nicht und Ron-Robert Zieler kam nicht zielstrebig genug aus seinem Kasten - Falcao hatte per Kopf keine Mühe.

Spielerisch überlegen, doch kein zweites Tor

Auch in der Folge waren die Madrilenen das spielbestimmende Team. Hannover kam nicht zu seinem temporeichen Konterspiel, da die Spanier frühes Pressing betrieben. Madrid verpasste es jedoch trotz der spielerischen Überlegenheit, das zweite Tor nachzulegen. Adrian Lopez (24.) und Falcao (26.) hatten noch die besten Chancen.

Der Ausgleich für 96 fiel dann umso überraschender. Lars Stindl flankte vom rechten Flügel flach und präzise in den Strafraum, wo Diouf seine Torjägerqualitäten unterstrich und aus kurzer Distanz zum zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Ausgleich traf (38.).

Diouf mit Riesenchance

Im zweiten Abschnitt zunächst das gleiche Bild: Madrid drückte, Hannover verteidigte. Die größte Torchance hatte dann aber 96, und wieder durch Diouf. Doch Madrids Keeper Thibaut Courtois parierte den Schuss aus kurzer Distanz nach Flanke von Didier Ya Konan mit einem starken Reflex (62.). Kurz zuvor war Diego unter dem großen Jubel der Zuschauer eingewechselt worden.

Ab Mitte der zweiten Halbzeit sahen die gut 25.000 Zuschauer eine ausgeglichene Partie im Estadio Vicente Calderon. Hannover hatte sich nun deutlich besser auf die Angriffe Atleticos eingestellt und kam seinerzeit zu mehr Spielanteilen. So rutschte Christian Pander nur knapp an einer erneut starken Flanke von Stindl vorbei (69.). Atletico fiel in der Schlussphase nicht mehr viel ein, ehe Salvio zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit mit einem Schlenzer in den Winkel seinem Team doch noch den Sieg bescherte.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal