Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Diego feiert mit Atletico Madrid und fürchtet Rückkehr zum VfL Wolfsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diego feiert und fürchtet die Rückkehr nach Wolfsburg

10.05.2012, 11:13 Uhr | t-online.de

Diego feiert mit Atletico Madrid und fürchtet Rückkehr zum VfL Wolfsburg. Diego bejubelt seinen Treffer zum 3:0 gegen Bilbao.  (Quelle: dpa)

Diego bejubelt seinen Treffer zum 3:0 gegen Bilbao. (Quelle: dpa)

Um 23.50 Uhr Ortszeit durfte der kleine Mann endlich den Pokal mit seinen Teamkollegen in den Himmel über Bukarest recken: Diego und Atletico Madrid sind Europa-League-Sieger 2012 - und der kleine Mann, den die Bundesliga-Fans so gut kennen, hatte Großes dazu beigetragen. Beim 3:0-Erfolg über Athletic Bilbao legte Diego dem Doppel-Torschützen Falcao einen Treffer auf und krönte seine starke Leistung mit dem dritten Tor des Abends. Doch bei all dem Jubel bleibt die Frage: Was passiert mit dem brasilianischen Dribbelkünstler? Denn zum VfL Wolfsburg und Felix Magath will er nicht zurück.

Aber ausgerechnet dort steht er eigentlich noch bis 2014 unter Vertrag. Lange hatte ihn Trainer Magath verschmäht, ihn erst zum Mitläufer gemacht und später nach Spanien ausgeliehen. Dort blühte er wieder auf, wenngleich meist nur auf internationalem Parkett. In der Liga (nur drei Tore und vier Vorlagen in 29 Partien) blieb er wie das gesamte Team oft hinter den Erwartungen zurück. Doch die Europa League war Diegos große Bühne: mit neun Assists avancierte er zum Top-Vorlagengeber des Pokals, alleine sechs der letzten zehn Tore im Turnier legte er auf.

Diego: "Kann sein, dass ich zurückkehre"

Das, so hofft er, weckt nun Begehrlichkeiten. Denn Atletico ist derart knapp bei Kasse, dass es nur schwerlich eine zweistellige Ablösesumme und ein höheres Gehalt als das aktuelle für den Spielmacher zahlen könnte. Letzteres - Diego hatte bei der Ausleihe finanzielle Abstriche gemacht - würde der Spielmacher allerdings noch verkraften. Alleine schon, um sich mit dem Klub auf internationaler Bühne präsentieren und so für die Heim-WM 2014 in Brasilien empfehlen zu können. Zur Erinnerung: In Wolfsburg wird man nächste Saison die Europa und Champions League nur im Fernsehen verfolgen.

Doch auch Magath und Wolfsburg sind Diegos Leistungen nicht entgangen. Der 27-Jährige weiß: "Es kann sein, dass ich in die Bundesliga zurückkehre. Interessierte Klubs müssen mit Wolfsburg sprechen. Ich bin bereit, fast alles zu tun. Wolfsburg entscheidet", sagte er der "Sport Bild". Und Magath, der Diego eigentlich längst los werden wollte, sagt nun: "Seine Situation muss neu bewertet werden. In so einer Form ist Diego ein Gewinn für alle Mannschaften."

Letzte Hoffnung: Champions-League-Qualifikation

Gehört hat der Brasilianer aus Wolfsburg aber lange nichts mehr. "Es gibt nichts Neues, keinen Kontakt zu Wolfsburg." Sicher ist nur, dass seine Ausleihe nach Madrid bald endet. Eine Hoffnung hat er noch: Atletico könnte mit etwas Glück auch in der Liga noch einen Erfolg feiern und am letzten Spieltag zumindest noch Platz vier und damit die Qualifikation für die Champions League erreichen. Die Königsklasse würde Mehreinnahmen bedeuten. Geld, das in den Kader und somit in Diego investiert werden könnte.

Das spielte am gestrigen Abend in Bukarest aber erst mal keine Rolle. Diego feierte den Triumph, der ihm 2009 noch entgangen war. Damals hatte er mit Werder Bremen im UEFA-Cup-Finale gestanden, musste gegen Schachtjor Donezk aber wegen einer Sperre passen. Bremen verlor das Finale, Diego weinte bittere Tränen. Nun durfte er endlich jubeln. "Ein Traum ist in Erfüllung gegangen", sagte Diego hinterher.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal