Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Der VfB Stuttgart freut sich auf Wiedersehen mit Kevin Kuranyi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kuranyi lobt den VfB

21.08.2012, 13:14 Uhr | dpa

Europa League: Der VfB Stuttgart freut sich auf Wiedersehen mit Kevin Kuranyi. Tim Hoogland will mit dem VfB in die Gruppenphase der Europa League. (Quelle: imago)

Tim Hoogland will mit dem VfB in die Gruppenphase der Europa League. (Quelle: imago)

Der VfB Stuttgart freut sich auf das Wiedersehen mit seinem ehemaligen Stürmer Kevin Kuranyi. "Es ist schön, Kevin wiederzusehen", sagte VfB-Sportdirektor Fredi Bobic vor dem Playoff-Hinspiel der Schwaben in der Europa League gegen den russischen Tabellenletzten (Mittwoch ab 18 Uhr im Liveticker von t-online.de). "Wir wünschen ihm einen schönen Tag in Stuttgart, außer im Spiel." In dem Match gegen den russischen Hauptstadtklub geht es um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League.

Der 30-jährige Kuranyi spielte von 1997 bis 2005 für den VfB. Bei Dynamo ist der Angreifer in dieser Saison Kapitän.

Stuttgart braucht gute Ausgangsbasis

Nachdem die Vorverlegung des Bundesliga-Auftakts gegen den VfL Wolfsburg auf diesen Samstag doch noch geklappt hat, kann sich der VfB voll aufs Sportliche konzentrieren. Um für das Playoff-Rückspiel in Moskau eine gute Ausgangsposition zu haben, benötigen die Schwaben einen deutlichen Sieg.

Tasci glaubt nicht an Vorteil

Kapitän Serdar Tasci warnte jedoch davor, Moskau trotz seiner fünf Niederlagen in Serie in der Meisterschaft zu unterschätzen. "Es kann schon sein, dass sie nicht gut drauf sind. Aber die Europa League ist immer etwas anderes als die Liga", sagte der Abwehrchef gegenüber "eurosport.yahoo.de". "Sie werden motiviert zur Sache gehen und versuchen, die Ligaspiele wieder gut zu machen. Von daher kann man nicht sagen, dass wir einen Vorteil haben."

Kuranyi ist überzeugt, dass Moskau trotz des Liga-Fehlstarts gute Chancen in Stuttgart hat. Er hofft, "dass uns die Europa League auf andere Gedanken bringt. Aus jedem Abtraum wacht man ja mal auf und auch die schwärzeste Serie geht einmal zu Ende." Zugleich warnte er vor seinem Ex-Klub: "Der VfB hat eine sehr gute Mannschaft. Eingespielt, kompakt, mit sehr guten Einzelspielern."

Die voraussichtlichen Aufstellungen

VfB Stuttgart: Ulreich - Hoogland, Tasci, Niedermeier, Boka - Kvist, Gentner - Harnik, Hajnal, Okazaki (Torun) - Ibisevic

Dynamo Moskau: Schunin - Wilkshire, Lomic, Rykow, Fernández - Jussupow, Semschow - Dzsudzsák, Misimovic, Kokorin - Kuranyi

Schiedsrichter: Collum (Schottland)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal