Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Schwere Ausschreitungen in Saloniki

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Randale überschatten Europa-League-Spiel

24.08.2012, 09:15 Uhr | dpa

Europa League: Schwere Ausschreitungen in Saloniki. Polizisten drängen die Anhänger von Rapid Wien in ihrem Block zurück.  (Quelle: dpa)

Polizisten drängen die Anhänger von Rapid Wien in ihrem Block zurück. (Quelle: dpa)

Schwere Ausschreitungen haben das Playoff-Hinspiel der Europa League zwischen PAOK Saloniki und Rapid Wien (2:1) überschattet. Fans beider Teams bewarfen sich gegenseitig mit Leuchtkugeln und Feuerwerkskörpern, berichtete das griechische Fernsehen.

Anhänger der Gastgebermannschaft stürmten sogar aufs Spielfeld und attackierten die Rapid-Fans von dort aus. Die Polizei setzte in der Toumba-Arena Tränengas ein. Die Lage beruhigte sich anschließend. Das Spiel in Toumba begann mit einer fünfminütigen Verspätung.

Ausschreitungen schon vor der Partie

Hunderte Fans und die Spieler flüchteten zunächst, als beißender Geruch sich ausbreitete und die Augen tränten, sagten Augenzeugen. Bereits im Vorfeld des Spiels war es zu Ausschreitungen gekommen. Fans von PAOK Saloniki hatten Anhänger von Rapid Wien mit Feuerwerkskörpern beworfen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal