Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Hannover 96 zaubert gegen Slask Breslau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover spielt sich schon wieder in Stimmung

30.08.2012, 22:43 Uhr | dpa

Europa League: Hannover 96 zaubert gegen Slask Breslau. Packendes Duell zwischen Hannover und Breslau. (Quelle: dpa)

Packendes Duell zwischen Hannover und Breslau. (Quelle: dpa)

Die nächste Europapokalparty in Hannover. Das Team von Trainer Mirko Slomka qualifizierte sich durch ein lockeres 5:1 (2:1) gegen Slask Breslau für die Gruppenphase der Europa League. Eine Woche nach dem 5:3-Erfolg in Breslau bestätigten die 96er im Rückspiel gegen den polnischen Meister ihre Frühform und überstanden das sechste Saison-Pflichtspiel ohne Niederlage.

Mohammed Abdellaoue (22./Foulelfmeter), Szabolcs Huszti (35./87.) und Artur Sobiech (68./84.) drehten vor 26.200 Zuschauern das Spiel, nachdem Przemyslaw Kazmierczak (10.) die Gäste überraschend in Führung gebracht hatte. Nach der Roten Karte für Tomasz Jodlowiec (20.) musste Slask die Partie zu zehnt beenden.

Breslau erwischt den besseren Start

Heftige Auseinandersetzungen von Fans im Vorfeld der Partie hatten die Polizei an der deutsch-polnischen Grenze und in Hannover in Atem gehalten. Zwei Stunden vor Spielbeginn spitzte sich auch in der Nähe des Stadions die Situation zu. Dort spielten sich chaotische Szenen ab. Mit einem Großaufgebot brachten Polizeikräfte die Lage einigermaßen unter Kontrolle. Für Aufregung in der Arena sorgten anschließend polnische Anhänger durch das wiederholte Zünden von Böllern.

Auf dem Rasen waren die 96er von Beginn an Herr der Lage. Abdellaoue, den Trainer Mirko Slomka für den formschwachen Didier Ya Konan als Sturmspitze aufgeboten hatte, rechtfertigte seinen Einsatz mit viel Engagement und köpfte schon nach 35 Sekunden knapp am Tor der Gäste vorbei. Danach scheiterte Jan Schlaudraff zweimal kurz nacheinander aus aussichtsreicher Position (4./5.). Um so überraschender gerieten die Niedersachsen nach zehn Minuten in Rückstand, als Kazmierczak unbedrängt einen Eckball zum 1:0 für den polnischen Meister einköpfen konnte.

Huszti zieht die Fäden

Der Treffer hinterließ allerdings keine Wirkung bei den Hausherren, die weiter den Ball flüssig durch die eigenen Reihen laufen ließen und das Spiel dominierten. Logische Folge war der Ausgleich durch Abdellaoue, der vom Elfmeterpunkt sicher traf, nachdem Jodlowiec zuvor Schlaudraff regelwidrig zu Fall gebracht hatte. Breslaus Abwehrspieler sah für sein rüdes Einsteigen Rot. Mit einem spektakulären Solo über den halben Platz sorgte der überragende Huszti noch vor der Pause für die hochverdiente Führung der 96er, die sich gegen einen harmlosen Gegner spielfreudig präsentierten und eine noch höhere Halbzeitführung vergaben.

Mit der Führung im Rücken ließen es die 96er im zweiten Durchgang ein wenig ruhiger angehen, ohne die Kontrolle über das Spiel aus der Hand zu geben. Nach Zusammenspiel mit Huszti hatte Abdellaoue in der 54. Minute das dritte Tor auf dem Fuß, schoss aber knapp daneben. Besser machte es der eingewechselte Pole Sobiech, der das Resultat mit zwei schön herausgespielten Treffern ausbaute. Huszti setzte nach Flanke des Japaners Hiroki Sakai den Schlusspunkt.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017