Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: 100 Slask-Randalierer in Hannover in Gewahrsam

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

100 Slask-Randalierer in Gewahrsam

31.08.2012, 14:37 Uhr | dpa

Europa League: 100 Slask-Randalierer in Hannover in Gewahrsam. Nach dem Spiel zwischen Hannover 96 und Slask Breslau kam es zu Ausschreitungen.

Nach dem Spiel zwischen Hannover 96 und Slask Breslau kam es zu Ausschreitungen. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Mehr als 100 Randalierer in Gewahrsam, Böller im Stadion, Flaschenwerfer, verletzte Polizisten und Fans - die heftigen Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Fußball-Rowdies haben die Freude bei Hannover 96 über den Einzug in die Gruppenphase der Europa League getrübt.

"Das ist inakzeptabel", kommentierte 96-Präsident Martin Kind die Vorkommnisse rund um den 5:1-Sieg gegen den polnischen Meister Slask Breslau.

Die Polizeidirektion Hannover hatte das Playoff-Rückspiel schon zuvor als "Risikospiel" eingestuft und wurde in dieser Einschätzung bestätigt. "Wir waren auf diese Situation gut vorbereitet und haben bei Gewalttätigkeiten konsequent eingegriffen", sagte Polizeidirektor Guido von Cyrson. "Die Maßnahmen der Polizei sind zwingend notwendig gewesen", erklärte Kind zu dem rigorosen Vorgehen der Beamten.

Trotz eines großen Polizei-Aufgebots gerieten die gewaltbereiten Fans in Stadionnähe aneinander. Die Beamten nahmen etwa 100 polnische Fans am Nordufer des Maschsees in Gewahrsam und verhinderten damit eine Eskalation. Die Randalierer wurden bis spätestens 2.00 Uhr morgens wieder freigelassen. Bei den Krawallen erlitten nach Polizei-Angaben zwei Beamte leichte Verletzungen. Ein Hannover-Fan wurde durch den Biss eines Diensthundes verletzt.

Trotz sorgfältiger Kontrollen wurden während der Partie im Stadion zahlreiche Böller im Breslau-Block gezündet. Der zweimalige polnische Meister muss deshalb mit einer Geldstrafe rechnen. Der Einsatz von Pyrotechnik ist von der Europäischen Fußball Union (UEFA) untersagt. Bereits auf der Anreise der 1500 Slask-Anhänger hatten sächsische Polizeikräfte im deutsch-polnischen Grenzgebiet 22 aggressive Personen in Gewahrsam genommen und an der Weiterreise gehindert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal