Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Mönchengladbach nimmt Europa-League-Start extrem ernst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Favre rotiert: Ohne Daems, de Jong & Arango nach Zypern

19.09.2012, 11:20 Uhr | dpa

Mönchengladbach nimmt Europa-League-Start extrem ernst. Gladbach-Coach Lucien Favre schont einige seiner Leistungsträger.

Gladbach-Coach Lucien Favre schont einige seiner Leistungsträger. (Quelle: dpa)

Nikosia (dpa) - Lucien Favre rotierte schon vor dem Flug in das 32 Grad warme Zypern. Der Borussia-Trainer ließ überraschend Mönchengladbachs Zwölf-Millionen-Euro-Einkauf Luuk de Jong, Kapitän Filip Daems und Juan Arango zu Hause.

"Wir haben das lange geplant", sagte Favre vor der Europa-League-Premiere bei Landesmeister AEL Limassol. Begründung: die bevorstehenden Englischen Wochen und die Dauerbelastung. Favre: "Wenn du alle drei Tage ein Spiel hast, kannst du nicht immer mit der gleichen Mannschaft auflaufen."

"Wir müssen rotieren", meinte Favre vor dem Auftritt an diesem Donnerstag in Nikosia (19.00 Uhr/Sky). Der Schweizer verwies unter anderem auf die bevorstehenden vier Begegnungen der Borussen binnen zehn Tagen. In dieser Zeit werde er nie die gleiche Mannschaft aufbieten, kündigte er weitere Wechsel an. Und: "Das hätten wir auch gemacht, wenn wir gegen Istanbul oder Marseille gespielt hätten."

Sportdirektor Max Eberl bekräftigte Favres Entscheidung: "Wir haben eine unglaublich hohe Belastung mit insgesamt 27 Pflichtspielen bis zur Winterpause", meinte er. Es sei eine Vorgehensweise "mit Weitsicht, weil wir sehr gut in den Winter kommen möchten". Die Rotation soll einen Leistungseinbruch verhindern, "den man nicht mehr ausgleichen kann". Jetzt, so Eberl weiter, sollen sich die Profis aufdrängen, "die bislang noch nicht so oft gespielt haben".

De Jong, Daems und Arango sollen am Niederrhein trainieren - Favre geht das Wagnis eines Fehlstarts ohne die Drei bewusst ein. Unter den veränderten personellen Umständen nimmt Eberl die Spieler, die den Trip mitmachen durften, umso intensiver in die Pflicht. "Keiner darf glauben, nur ein Prozent nachlassen zu dürfen. Das weiß die Mannschaft, sie ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst", sagte der Borussia-Manager.

Limassol ist für ihn nur auf dem Papier die leichteste Aufgabe in der Gruppe C. "Es gibt keine Mannschaft mehr, die zufällig in diesen Wettbewerb gekommen ist. Das wird eine große Herausforderung." Trotzdem gibt es eine Eberl-Prämisse: "Das ist relativ einfach - gewinnen zu wollen." Ein Erfolg brächte bei einer Antrittsprämie von 1,3 Millionen Euro nicht nur zusätzliche 200 000 Euro ein, sondern böte dem mit mehr als 30 Millionen Euro verstärkten Team auch eine gute Basis für die weiteren Aufgaben gegen Frankreichs Ligapokal-Gewinner Olympique Marseille und Fenerbahce Istanbul.

Nach dem Playoff-Aus für die Champions League gegen Dynamo Kiew (1:3/2:1) und dem 2:3 gegen Nürnberg verlangt Eberl höchste Aufmerksamkeit: "Wir können gar nicht lange an die Niederlage zurückdenken, sondern müssen uns sofort wieder hundertprozentig auf das nächste Spiel konzentrieren." Und in dieser Partie, eben der auf Zypern, könnte Neuzugang Peniel Mlapa nach langer Verletzungspause sein Debüt in einer Pflichtbegegnung für die Elf vom Niederrhein feiern.

Eberl nannte APOEL Nikosia als Beispiel für die gewachsene Qualität des Fußballs auf Zypern: "Die sind in der vergangenen Champions-League-Saison erst im Viertelfinale an Real Madrid gescheitert." Limassol schied in der Champions-League-Qualifikation 2012 erst in den Playoffs gegen den RSC Anderlecht (2:1/0:2) aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal