Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Hannover sehnt ersten Sieg herbei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover sehnt ersten Sieg herbei

03.10.2012, 14:43 Uhr | dpa

. Jan Schlaudraff möchte gegen Levante natürlich siegen. (Quelle: imago)

Jan Schlaudraff möchte gegen Levante natürlich siegen. (Quelle: imago)

Der Gegner von Hannover 96 ist international ein Nobody, einzig zwei Spieler kennt man aus der Bundesliga - dennoch warnt Mirko Slomka vor dem nächsten Europa-League-Gegner Levante UD (Donnerstag ab 18.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker). "Gerade spanische Mannschaften wie Levante spielen sehr effektiven Fußball", sagte Hannovers Fußball-Lehrer.

Drei Zähler sollen her. "Wir haben einen Punkt geholt und wollen nun unseren ersten Sieg", betonte 96-Stürmer Mame Diouf vor dem Match. Nach dem 2:2 bei Twente Enschede gilt ein Heimsieg gegen den Vorort-Verein aus Valencia als Pflicht. Auch Slomka weiß, dass Heimsiege in der Gruppe L notwendig sind. "Auswärtspunkte sind die Big Points", kommentierte der Coach die Ausgeglichenheit der Staffel. Levante hat zum Auftakt mit dem 1:0 gegen Helsingborgs IF seine Effektivität bereits bewiesen und zugleich seine Pflicht erfüllt, während Hannover sich mit dem 2:2 bei Twente Enschede den ersten Zusatzzähler sicherte.

Diouf sieht sich noch nicht in Startelf

Der forsche Mame Diouf ist wieder fit und drängt zurück in die Mannschaft. "Wir haben eine großartige Offensive, da möchte ich nicht in der Rolle des Trainers sein und entscheiden", sagte er. Gegen Levante sieht sich der mehrere Monate verletzte Angreifer "noch nicht in der Startelf". Den Platz neben Jan Schlaudraff dürfte wieder Artur Sobiech einnehmen, der zwei Tage vor dem Spiel gegen Levante wieder ins Training eingestiegen ist. Der Stürmer absolvierte bereits die erste Übungseinheit nach seiner Kapselzerrung im rechten Kniegelenk ohne Probleme und könnte von Beginn an spielen.

Wieder im Training ist auch Christian Pander, der mehrere Wochen unter Oberschenkelproblemen litt. "Levante ist kein leichter Gegner, dafür spricht schon Platz sechs in der letzten Saison", sagte 96-Mittelfeldrenner Sergio Pinto da Silva. Der Klub ist hierzulande weitestgehend unbekannt, hat aber im Kader mehrere aus der Bundesliga bekannte Spieler. Christian Lell spielte bei Bayern München, beim 1. FC Köln und zuletzt bei Hertha BSC. Der griechische Stürmer Theofanis Gekas war während seiner Zeit in Deutschland bei Bayer Leverkusen, VfL Bochum, Hertha und Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Neu bei Levante ist auch Obafemi Martins, der 16 Spiele für den VfL Wolfsburg absolviert hat, aber in der Europa League nicht spielberechtigt ist.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hannover 96: Zieler - Cherundolo, Eggimann, Haggui, Rausch - Schmiedebach, da Silva Pinto - Stindl, Huszti - Schlaudraff, Sobiech

Levante UD: Navas - Lell, Ballesteros, Navarro, Juanfran - Papa Diop, Iborra - Juanlu, Barkero, Pedro Ríos - Míchel

Schiedsrichter: Liran Liany (Israel)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal