Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Mönchengladbach mit starkem Auftritt in Istanbul

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klarer Auswärtserfolg für die Borussia

06.12.2012, 21:06 Uhr | sid, dpa

Europa League: Mönchengladbach mit starkem Auftritt in Istanbul . Alle Tore und Highlights im Video: Mike Hanke feiert seinen Treffer in Istanbul.

Alle Tore und Highlights im Video: Mike Hanke feiert seinen Treffer in Istanbul.

Borussia Mönchengladbach hat das Duell der B-Mannschaften bei Fenerbahce Istanbul mit 3:0 (2:0) für sich entschieden. Sportlich ging es um nichts mehr, Istanbul war bereits vorher als Sieger der Europa-League-Gruppe C vor Gladbach für die K.-o.-Runde qualifiziert. Aber die zweite Reihe der Borussia zeigte eine starke Leistung und gewann durch Treffer von Tolga Cigerci (23.), Mike Hanke (28./Foulelfmeter) und Luuk de Jong (79.).


Trotz der Ausgangslage versteckten sich beide Teams nicht und spielten von Beginn an engagiert nach vorne. Und das, obwohl im Vergleich mit dem 1:1 auf Schalke neun Neue in Borussias Startformation standen. Nur die Verteidiger Alvaro Dominguez und Oscar Wendt blieben vom Auftritt in Gelsenkirchen noch übrig. Auch Favres Gegenüber Aykut Kocaman rotierte in seinem Team kräftig und ließ gleich zehn andere Profis als im letzten Spiel auflaufen.


Gladbach stürmt im Dauerregen

Mit den umfassenden Umbauarbeiten kamen die Gäste allerdings deutlich besser zurecht. Gladbach stürmte im Dauerregen sofort forsch nach vorne und wurde für die Offensivfreude auch früh belohnt. Cigerci traf mit einem sehenswerten Schlenzer aus rund 18 Metern. Für den 20-Jährigen war es das erste Europa-League-Tor im dritten Spiel.

Nur fünf Minuten später brachte Henri Bienvenu im Fenerbahce-Strafraum Gladbachs schwedischen Angreifer Branimir Hrgota zu Fall. Hanke ließ sich die Chance nicht entgehen. Auch nach der Pause blieb Fenerbahce, das immerhin die vergangenen vier Spiele in der Gruppe C gewonnen und in den zurückliegenden drei Partien keinen Gegentreffer kassiert hatte, passiver als die Gladbacher.


Auch mit Kuyt wird es nicht besser

Ter-Stegen-Vertreter Christofer Heimeroth erlebte insgesamt einen recht ruhigen Europapokal-Abend. Istanbul-Trainer Kocaman versuchte es nach einer Stunde mit mehr Offensive und brachte die eigentlichen Stammkräfte Dirk Kuyt und Cristian.

Favre ermöglichte nach 68 Minuten dem lange verletzten Millionen-Einkauf de Jong die Rückkehr auf den Platz. Der Niederländer hatte sich am 25. Oktober bei Borussias 2:0 gegen Olympique Marseille schwer am Knie verletzt - und traf prompt auf Vorlage des ebenfalls eingewechselten Amin Younes zum entscheidenden dritten Borussen-Treffer.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Kann sich der VfB Stuttgart für die nächste Runde der Europa League qualifizieren?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal