Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Liverpool und Machatschkala in Zwischenrunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Liverpool und Tottenham erreichen Zwischenrunde

06.12.2012, 21:03 Uhr | dpa

Liverpool und Machatschkala in Zwischenrunde. Liverpool mit Luis Suarez hat sich in Udine zu einem Sieg gekämpft.

Liverpool mit Luis Suarez hat sich in Udine zu einem Sieg gekämpft. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Premier-League-Clubs FC Liverpool und Tottenham Hotspur haben den Einzug in die Zwischenrunde der Fußball-Europa-League perfekt gemacht.

Auch Steaua Bukarest, der VfB Stuttgart, der russische Club Anschi Machatschkala und der FC Basel lösten am letzten Vorrundenspieltag das Ticket für die K.o.-Runde. 18 Mannschaften standen schon vorher im Feld der 32 besten Teams, dazu kommen die acht Gruppendritten der Champions League.

Liverpool gewann in der Gruppe A mit 1:0 gegen Udinese Calcio, Machatschkala steht trotz einer 1:3-Niederlage gegen die Young Boys Bern in der Zwischenrunde. Tottenham sicherte sich mit einem 3:1-Sieg gegen den direkten Konkurrenten Panathinaikos Athen den zweiten Tabellenplatz der Gruppe J hinter Lazio Rom, das ohne den verletzten deutschen Nationalspieler Miroslav Klose 4:1 gegen Maribor gewann.

In der Gruppe E qualifizierte sich Steaua Bukarest mit einem 1:1 gegen den FC Kopenhagen vor Stuttgart für die K.o.-Runde. Basel reichte in der Gruppe G ein 0:0 gegen den Ersten KRC Genk. Videoton Szekesfehervar, dessen Partie gegen Sporting Lissabon verschoben wurde, kann die Schweizer auch mit einem Sieg wegen des schlechteren direkten Vergleichs nicht mehr vom zweiten Platz verdrängen.

Viktoria Pilsen kletterte in der Gruppe B durch einen 1:0-Sieg gegen das ebenfalls qualifizierte Atlético Madrid auf den ersten Platz. Fenerbahce Istanbul stand schon vor seiner 0:3-Niederlage gegen Mönchengladbach als Sieger der Gruppe C fest. Girondins Bordeaux machte in der Gruppe D den ersten Platz mit einem 2:0 gegen den Zweiten Newcastle United perfekt. Dnjepropetrowsk siegte mit 4:0 gegen AIK Solna und ist damit Sieger in der Gruppe F.

Rubin Kasan und Inter Mailand in der Gruppe H sowie Olympique Lyon und Sparta Prag in der Gruppe I standen schon vor den abschließenden Partien in der K.o.-Runde. Leverkusen bleibt trotz des 1:0 gegen Rosenborg Trondheim Zweiter hinter Metalist Charkow, Hannover holte mit einem 2:2 gegen Levante den Sieg in der Gruppe L. Rapid Wien verhinderte mit einem 1:0-Sieg gegen Charkow in letzter Sekunde eine blamable Bilanz. Das Team sammelte nach zuvor fünf Niederlagen seine ersten drei Punkte, schied aber trotzdem als Tabellenletzter aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal