Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

UEFA belegt VfB nach Kopenhagen-Tumult mit Geldstrafe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA belegt VfB nach Kopenhagen-Tumult mit Geldstrafe

21.02.2013, 11:57 Uhr | dpa

UEFA belegt VfB nach Kopenhagen-Tumult mit Geldstrafe. Der VfB Stuttgart muss nach den Tumulten gegen Kopenhagen rund 40 000 Euro Strafe zahlen.

Der VfB Stuttgart muss nach den Tumulten gegen Kopenhagen rund 40 000 Euro Strafe zahlen. (Quelle: dpa)

Genk (dpa) - Der VfB Stuttgart ist nach dem Tumult beim Europa-League-Spiel gegen den FC Kopenhagen Anfang November von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) zur Kasse gebeten worden. Der schwäbische Bundesligist muss nach Angaben eines Clubsprechers rund 40 000 Euro Strafe zahlen.

Die UEFA sanktionierte damit den Missbrauch von Pyrotechnik und weitere Verfehlungen einiger VfB-Anhänger. Beim 2:0-Erfolg hatte eine Gruppe Randalierer mit dem Abschuss von Raketen und Bengalos in der ersten Halbzeit eine Unterbrechung verursacht. Sportdirektor Fredi Bobic und Coach Bruno Labbadia eilten damals zur Fankurve, um weitere Krawalle zu verhindern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal