Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Atlético Madrid: Diego Simeone redet Europa-League-Aus schön

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Atlético Madrid: Diego Simeone redet Europa-League-Aus schön

22.02.2013, 14:46 Uhr | dpa

Atlético Madrid: Diego Simeone redet Europa-League-Aus schön. Atlético-Trainer Diego Simeone lobte trotz des Ausscheidens das Engagement seiner Spieler.

Atlético-Trainer Diego Simeone lobte trotz des Ausscheidens das Engagement seiner Spieler. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die russischen Teams Rubin Kasan und Meister Zenit St. Petersburg waren für Titelverteidiger Atlético Madrid und den achtfachen Europapokal-Gewinner FC Liverpool nicht zu knacken.

Für die beiden Elite-Clubs gab es in der Zwischenrunde der Europa League ein böses Erwachen - das Achtelfinale findet ohne sie statt. Trotzdem sahen Atlético-Trainer Diego Simeone und Liverpool-Manager Brendan Rodgers auch im Scheitern hoffnungsvolle Zeichen. Mit dem SSC Neapel, Ajax Amsterdam, Dynamo Kiew, Olympique Lyon und Olympiakos Piräus schieden weitere prominente Clubs aus.

"Wenn so etwas passiert, hilft es, wenn das Team Stärke demonstriert. Die Spieler haben ein großartiges Engagement gezeigt. Wir haben tolle junge Spieler wie Saúl und Manquillo", meinte Simeone nach dem 1:0-Achtungserfolg in Kasan. Der Treffer von Falcao in der 84. Minute reichte allerdings nach der peinlichen 0:2-Heimniederlage des Tabellenzweiten der spanischen Fußball-Liga im Hinspiel nicht. Im Achtelfinale, in dem der VfB Stuttgart als einzige deutsche Mannschaft übrig geblieben ist, wartet nun UD Levante auf Kasan.

Liverpools Manager Rodgers sprach martialisch von einer "verlorenen Schlacht", attestierte seinem Team nach dem 3:1-Sieg aber ein gelungenes "Comeback". Dennoch reichten die Treffer von Luis Suarez und Joe Allen nach dem 0:2 aus dem Hinspiel nicht für den Siebten der Premier League, für den im Moment eine Europa-League-Platzierung fünf Punkte entfernt liegt. "Ich bin stolz auf das, was wir geleistet haben. Wir haben den Platz erhobenen Hauptes verlassen", sagte Liverpools Keeper Pepe Reina. Der Brasilianer Hulk hatte Zenit St. Petersburg mit seinem Treffer ins Achtelfinale geschossen, in dem der FC Basel als nächster Gegner bereit steht.

In Madrid herrschte am Freitag Katzenjammer. Die Sportzeitung "Marca" versuchte sich in der Überschrift sogar auf Deutsch: "Atlético kaput". Das Konkurrenzblatt "AS" befand: "Der Meister ist gestürzt, weil er in Wirklichkeit nicht groß daran interessiert war, den Titel zu verteidigen. Atlético hat das Spiel beherrscht, die Aufholjagd aber nicht vollendet". Wie andere Medien wies "El País" darauf hin, dass das Ergebnis den Fehler des Hinspiels, als Torwart Asenjo in Madrid auf Trainer-Anweisung in der 90. Minute nach vorne stürmte und im Konter das 0:2 fiel, noch bedeutender macht.

Die "Reds" aus Liverpool sind gescheitert, die "Blues" aus London eine Runde weiter. Der aus der Königsklasse abgestiegene Champions League-Sieger FC Chelsea trennte sich von Sparta Prag 1:1. Das Weiterkommen stand nach dem Ausgleich des 22-jährigen Belgiers Eden Hazard aber erst Sekunden vor dem Schlusspfiff fest. Die erste Partie in Prag hatte Chelsea mit 1:0 für sich entschieden. Der Club des Milliardärs Roman Abramowitsch trifft im Achtelfinale auf Steaua Bukarest, das Ajax Amsterdam mit 4:2 nach Elfmeterschießen ausschaltete.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal