Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League ist zu stark für die Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Bundesliga stößt in der Europa League an ihre Grenzen

08.03.2013, 13:37 Uhr | sid, t-online.de

Europa League ist zu stark für die Bundesliga. Bild mit Symbolcharakter: In der Europa League liegt die Bundesliga am Boden. (Quelle: imago)

Bild mit Symbolcharakter: In der Europa League liegt die Bundesliga am Boden. (Quelle: imago)

Das Viertelfinale der Europa League wird wohl ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Die Bundesliga, die sich international gerne schon auf einer Stufe mit England und Spanien sieht, stößt zumindest in der Europa League schmerzvoll an ihre Grenzen. Nachdem nun auch dem VfB Stuttgart nur noch ein Wunder im Geisterspiel von Rom helfen kann, droht dem deutschen Fußball in der nächsten Runde die Zuschauerrolle.

Während Borussia Dortmund schon durch ist und der FC Bayern und Schalke 04 in der Königsklasse vor dem Einzug in die Runde der letzten Acht stehen, setzte der VfB mit dem 0:2 (0:1) im Achtelfinal-Hinspiel gegen Lazio Rom die Liste der Enttäuschungen in der Europa League fort. Zuvor waren Gladbach, Leverkusen und Hannover den hohen Ansprüchen nicht gerecht geworden.

Einbußen in der Fünfjahreswertung

Obwohl es Ende 2012 noch so rosig ausgesehen hatte. Die "Bild" schwärmte von den "glorreichen Sieben", die Europa das Fürchten lehren, und die Euphorie rund um das internationale Auftreten der deutschen Eliteklubs war groß. Davon ist mittlerweile nichts mehr geblieben.

Das kollektive Scheitern in der zweiten europäischen Liga kostet Deutschland auch wertvolle Punkte in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA). Dass der VfB als letzter deutscher Vertreter bei Lazio noch die Wende schaffen könnte, glaubt niemand so recht - auch wenn Manager Fredi Bobic vor dem Rückspiel am Donnerstag (21.05 Uhr im t-online.de Live-Ticker) einen Betriebsausflug in die italienische Hauptstadt ausschloss: "Wir fahren da nicht hin, um uns das Kolosseum oder das leere Olympiastadion anzuschauen."

Kaum noch Hoffnung für den VfB

Doch auch Bobic weiß trotz der bisherigen Auswärtsstärke, "dass es für uns nun sehr, sehr schwer wird". Er hätte auch aussichtslos sagen können, zu groß war der Unterschied zwischen dem Tabellenelften aus der Bundesliga und dem cleveren Fünften der Serie A.

VfB-Trainer Bruno Labbadia sprach von "einem Stück Lehrgeld. Umso weiter du nach oben kommst, um so dünner wird die Luft. Das müssen wir leider akzeptieren." Es sei klar gewesen, "dass es nicht einfach wird", ergänzte Labbadia ziemlich geknickt, "aber uns fehlt eben die Erfahrung, die Abgezocktheit, die ein Team wie Lazio hat, und die Breite im Kader".

Drei Wettbewerbe kosten Kraft

Angesichts der Personalprobleme sei es "ein Ritt auf der Rasierklinge". Zumal der VfB als einziger deutscher Klub neben dem FC Bayern noch auf drei Hochzeiten tanzt. Doch zumindest auf internationaler Bühne dürfte die Musik für die Schwaben aus sein - auch wenn die Profis die üblichen Durchhalteparolen von sich gaben.

"Das wird eine brutal schwierige Aufgabe, aber ich habe schon viel im Fußball erlebt. Mit einem frühen Tor und dem leeren Stadion kann man nie wissen, was passieren könnte", sagte Christian Gentner. Die Partie in Rom wird ohne Zuschauer stattfinden. Die UEFA hatte Lazio wegen rassistischer Vorfälle unter den Fans zu dieser Strafe verurteilt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal