Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Tottenham entgeht bei Inter einer Blamage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tottenham entgeht einer Blamage

14.03.2013, 23:07 Uhr | t-online.de, sid

Europa League: Tottenham entgeht bei Inter einer Blamage. Tottenhams Jermain Defoe (re.) spielt den Ball knapp vor Inter-Mittelfeldspieler Mateo Kovacic. (Quelle: dpa)

Tottenhams Jermain Defoe (re.) spielt den Ball knapp vor Inter-Mittelfeldspieler Mateo Kovacic. (Quelle: dpa)

Was für ein Wahnsinns-Spiel in Mailand. Inter gewinnt mit 4:1 (3:0, 1:0) nach Verlängerung gegen Tottenham Hotspur und repariert fast noch die 0:3-Pleite aus dem Achtelfinal-Hinspiel in London. Ein einziger Treffer fehlte den Italienern zum Weiterkommen in der Europa League.

Emmanuel Adebayor bewahrte die Spurs mit seinem Treffer in der Verlängerung vor einer Riesenblamage. Der frühere Schalker Lewis Holtby wurde erst spät eingewechselt.

Basel-Keeper rettet den Schweizer Meister

Der Deutsche Markus Steinhöfer hat mit dem FC Basel das Viertelfinale der Europa League erreicht, Christian Lell ist mit UD Levante dagegen gescheitert. Steinhöfer saß bei der 0:1 (0:0)-Niederlage gegen Zenit St. Petersburg um den deutschen Sportdirektor Dietmar Beierdorfer aber 90 Minuten auf der Bank. Der Schweizer Meister hat das Hinspiel mit 2:0 gewonnen.

Matchwinner war der Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer, der einen Foulelfmeter von Roman Schirokow parierte (86.) und die Verlängerung vermied. Basel hatte seit der 45. Minute (Gelb-Rot gegen Spielmacher Marcelo Diaz) in Unterzahl agiert. Das einzige Tor für Zenit erzielte der belgische 40-Millionen-Mann Axel Witsel (30.).

Kasan wirft Lells Levante aus dem Wettbewerb

Der ehemalige Münchner Lell stand für Levante 120 Minuten auf dem Platz, kassierte mit dem letzten verbliebenen spanischen Klub nach dem 0:0 im Hinspiel aber eine 0:2 (0:0, 0:0)-Niederlage nach Verlängerung bei Rubin Kasan. Der Venezolaner Salomon Rondon erlöste Kasan mit der Rückennummer 99 nach 99 Minuten. Der eingewechselte Wladimir Djadjun sorgte für die Entscheidung (112.).

Chelsea wendet das Aus knapp ab

Champions-League-Sieger Chelsea vermied das Aus beim 3:1 (1:1) gegen Steaua Bukarest nach dem 0:1 in Rumänien nur knapp. Marko Marin stand dabei gar nicht im Kader. Chelsea hatte durch Juan Mata (34.) den Rückstand aus dem Hinspiel egalisiert, musste durch Vlad Chiriche (45.) aber einen Rückschlag hinnehmen. Routinier John Terry (58.) und der spanische Welt- und Europameister Fernando Torres (71.), der in der 87. Minute noch einen Foulelfmeter an die Latte knallte, schossen die Blues doch noch ins Viertelfinale.

Cisse trifft mit der letzten Aktion des Spiels

Fenerbahce Istanbul mit dem früheren HSV-Profi Reto Ziegler reichte nach dem 1:0 bei Viktoria Pilsen diesmal ein 1:1 (1:0). Benfica Lissabon gewann nach dem Erfolg gegen Bayer Leverkusen in der Runde zuvor gegen Girondins Bordeaux beide Spiele, nach dem 1:0 zu Hause diesmal mit 3:2 (1:0).

Newcastle setzte sich dank Papiss Demba Cisse gegen Anschi Machatschkala durch, das in der Runde zuvor Hannover 96 eliminiert hatte. Nach dem 0:0 in Russland gewannen die Magpies das Rückspiel 1:0 (0:0). Zum Helden wurde der Ex-Freiburger Cisse, der mit der letzten Aktion des Spiels traf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal