Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Kein Geisterspiel für PAOK Saloniki

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Kein Geisterspiel für PAOK Saloniki

15.10.2013, 19:47 Uhr | dpa

Kein Geisterspiel für PAOK Saloniki. Während die Geisterspiel-Strafe von Saloniki aufgehoben wurde, bleibt die 3-Spiele-Sperre von Huub Stevens bestehen.

Während die Geisterspiel-Strafe von Saloniki aufgehoben wurde, bleibt die 3-Spiele-Sperre von Huub Stevens bestehen. Foto: Olaf Kraak. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der griechische Fußballclub PAOK Saloniki hat sich erfolgreich gegen die Verurteilung zu einem Geisterspiel auf europäischer Bühne gewehrt.

Die Berufungskammer der Europäischen Fußball-Union UEFA erkannte den Einspruch gegen die Bestrafung nach Vorfällen im Playoff-Rückspiel der Champions League gegen den FC Schalke 04 teilweise an. Das teilte die UEFA am Dienstag mit. PAOK muss nun das Europa-League-Heimspiel gegen Maccabi Haifa am 24. Oktober nicht vor leeren Rängen bestreiten, aber eine Geldstrafe von 30 000 Euro zahlen.

Die Sperre für Salonikis Trainer Huub Stevens für drei UEFA-Partien hat Bestand. Der frühere Bundesliga-Coach muss zudem eine Strafe von 5000 Euro leisten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal