Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Strafe reduziert: Lazio entgeht Geisterspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Strafe reduziert: Lazio entgeht Geisterspiel

23.10.2013, 15:30 Uhr | dpa

Strafe reduziert: Lazio entgeht Geisterspiel. Die Bestrafung von Miroslav Kloses (l) Club Lazio Rom in der Europa League wurde abgemildert.

Die Bestrafung von Miroslav Kloses (l) Club Lazio Rom in der Europa League wurde abgemildert. Foto: Telenews. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom entgeht nach den rassistischen Gesängen seiner Fans nun doch einem Geisterspiel in der Europa League.

Die Strafe sei auf die Sperrung der Fankurve im Heimspiel gegen Apollon Limassol am 7. November reduziert worden, teilte der Club von Nationalspieler Miroslav Klose mit.

Anfang Oktober hatte die Europäische Fußball-Union (UEFA) Lazio zu einem Geisterspiel und einer Geldstrafe in Höhe von 40 000 Euro verurteilt. Grund waren die rassistischen Gesänge der Fans beim 1:0-Sieg gegen Legia Warschau am 19. September. Dagegen hatte Lazio Berufung eingelegt. Der Serie-A-Club musste bereits in der vorigen Saison unter anderem gegen den VfB Stuttgart vor leeren Rängen spielen. Die UEFA bestätigte die Entscheidung ihrer Berufungsrichter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal