Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Fußball: Eklat bei Europa-League-Spiel in Tirana - UEFA ermittelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League 2015  

Eklat bei Europa-League-Spiel in Tirana - UEFA ermittelt

31.07.2015, 13:04 Uhr | dpa

Fußball: Eklat bei Europa-League-Spiel in Tirana - UEFA ermittelt. Während die Flaschen fliegen hält Nemanja Nikolic einen Finger an die Lippen.

Während die Flaschen fliegen hält Nemanja Nikolic einen Finger an die Lippen. Foto: Armando Babani. (Quelle: dpa)

Tirana (dpa) - Nach den Ausschreitungen im Europa-League-Spiel zwischen dem albanischen Team KF Kukësi und Legia Warschau will die Europäische Fußball-Union (UEFA) Ermittlungen aufnehmen.

Während des Hinspiels der dritten Qualifikationsrunde am 30. Juli waren mehrfach Flaschen und andere Wurfgeschosse von den Rängen geflogen. Legia Warschaus slowakischer Profi Ondrej Duda wurde dabei von einem Stein am Kopf getroffen. Er musste blutverschmiert vom Platz gebracht werden, erlitt Vereinsangaben zufolge jedoch keine schwereren Verletzungen.

Die Partie wurde abgebrochen. Kukësi droht eine Niederlage am Grünen Tisch, möglicherweise sogar ein Ausschluss von den europäischen Vereinswettbewerben.

Legia war durch ein Tor von Nemanja Nikolić (29.) in Führung gegangen. Während der Serbe den Treffer feierte, flogen die ersten Flaschen auf den Rasen. In der zweiten Hälfte erzielte Felipe Moreira (49.) für Kukësi den Ausgleich. Allerdings konnten die Polen kurz darauf durch einen Treffer von Jakub Rzeźniczak (51.) wieder in Führung gehen. Anschließend wurde Duda vom Stein getroffen.

Hintergrund des Tumults könnte ein ebenfalls abgebrochenes Spiel zwischen Serbien und Albanien im Oktober 2014 gewesen sein. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte vor rund zwei Wochen entschieden, dass Serbien für den Abbruch der Partie in Belgrad verantwortlich sei und Albanien einen 3:0-Sieg zugesprochen.

Bei der Partie war es zu Prügeleien zwischen den Profis sowie zwischen Zuschauern und Spielern gekommen. Zuvor war eine Drohne mit angehängter Fahne einer Abbildung Groß-Albaniens durch das Stadion geflogen. Der Serbe Nikolić hatte am 30. Juli nach seinem Tor den Finger an seine Lippen gelegt. Die Geste könnte als Zeichen an albanische Kritiker verstanden werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017