Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Borussia Dortmund: Ilkay Gündogan glänzt fast wie früher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gala-Auftritt gegen Odds  

Gündogan glänzt fast wie in alten Zeiten

28.08.2015, 13:40 Uhr | t-online.de

Borussia Dortmund: Ilkay Gündogan glänzt fast wie früher. Ilkay Gündogan hat nach seinem Treffer gegen Odds gut lachen. (Quelle: dpa)

Ilkay Gündogan hat nach seinem Treffer gegen Odds gut lachen. (Quelle: dpa)

Aus Dortmund berichtet Patrick Brandenburg

Es war auf den Rängen fast wieder wie früher, als Borussia Dortmunds Mittelfeldlenker in der 66. Minute vom Platz ging. "Wir bedanken uns bei unserer Nummer acht, Ilkay… ", schmetterte Stadionsprecher Norbert Dickel über die Lautsprecher - und 64.000 Fans im früheren Westfalenstadion antworteten: "…Gündogan!"

Nicht ohrenbetäubend, wie es der 6:1-Zwischenstand gegen Odds BK bei jedem anderen BVB-Star nahegelegt hätte, aber doch lautstark. Schwarz-Gelb und sein verschmähter Nationalspieler nähern sich langsam wieder an.

"Ilkay spielt in den letzten Wochen durchgehend sehr gut. Ich bin sehr froh, dass er in dieser Form ist", lobte Trainer Thomas Tuchel den Mittelfeldspieler nach der Partie gegen den Außenseiter aus Norwegen, die schließlich im 7:2-Spektakel endete. Im Mittelpunkt des Offensivwirbels standen wieder die üblichen Verdächtigen: Marco Reus etwa mit einem Dreierpack, Shinji Kagawa als zweifacher Torschütze, oder natürlich Henrich Mchitarjan. Der hätte sein frisch gewonnenes Selbstbewusstsein nicht besser demonstrieren können als mit jenem satten Pfund aus 18 Metern, mit dem der BVB den laut Tuchel "obligatorischen Rückstand" gegen Odds diesmal schnell ausglich. Doch hinter all den glänzenden Offensivaktionen stand meist Gündogan.

Nach Sieg gegen Odds BK 
Thomas Tuchel würdigt Gündogans Leistung

Der BVB-Coach erteilt dem Mittelfeldstar ein Extralob. Video

Strategisch und technisch überragend

Exemplarisch dafür die Vorarbeit zum 2:1: Gündogan eroberte den Ball an der gegnerischen Strafraumkante, tanzte die gleich zwei Norweger aus und legte dann mit sensationeller Übersicht von der Torauslinie zurück für den einschussbereiten Reus. Auf engstem Raum eine technisch und strategisch überragende Leistung, die auch dadurch nicht geschmälert wird, dass sie "nur" gegen Odds gelang. Denn gerade gegen den tief verteidigenden Außenseiter, der kaum Räume ließ, fand Gündogan immer wieder Lücken und den Mut für Besonderes.

Auch das allerschönste von sieben durchgehend sehenswerten BVB-Toren fand seinen Ursprung im Mittelfeld-Ass, das sich in der Sommerpause eigentlich zu einem Weltklub verabschieden wollte: Mit einem Zauberpass aus dem Fußgelenk öffnete er den Weg für Mchitarjan auf dem Flügel, dessen direkte Flanke Reus erbarmungslos zum 3:1 unter die Latte knallte.

Gewagte Entscheidung mit Konfliktpotenzial

Wie in besten Zeiten war Gündogan Dreh- und Angelpunkt im unwiderstehlichen Offensivspiel der Westfalen. Mit einem satten Distanzschuss zum 5:1 belohnte er sich dann sogar selbst für einen tollen Auftritt, der beinahe an seine Traumsaison 2012/13 erinnerte, als er den BVB bis ins Finale der Champions League führte. "Ilkay vereint alles, was ein moderner Mittelfeldspieler haben muss", lobte Tuchel später.

Der Trainer hatte vor der Saisonvorbereitung mit einem Vier-Augen-Gespräch seinen Teil dazu beigetragen, Gündogan vom Bleiben zu überzeugen. Eine gewagte Entscheidung mit Konfliktpotenzial bei den enttäuschten Fans und hinsichtlich des vermeintlichen Nachfolgers im Mittelfeld - Gonzalo Castro, der nun als Elf-Millionen-Euro-Einkauf nur auf der Bank schmort. Im Moment sieht es aber so aus, als hätten Klub und Spieler mit der Rolle rückwärts genau die richtige Wahl getroffen.

"Ich hoffe, dass ich schnell ein paar Herzen zurückerobern kann", hatte Gündogan vor einigen Wochen im Trainingslager in Bad Ragaz gesagt. Noch ein paar solcher Spiele wie gegen Odds und die Wechselposse ist vergessen. Die lauten Pfiffe vom Saisonauftakt sind es wohl schon.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal