Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Fußball: Prag muss gegen Schalke auf Trainer Scasny verzichten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Prag muss gegen Schalke auf Trainer Scasny verzichten

19.10.2015, 20:19 Uhr | dpa

Fußball: Prag muss gegen Schalke auf Trainer Scasny verzichten. Zdenek Scasny darf nur zuschauen.

Zdenek Scasny darf nur zuschauen. Foto: Milan Kammemayer. (Quelle: dpa)

Prag (dpa) - Sparta Prag muss in zwei Europa-League-Partien gegen den FC Schalke 04 ohne Trainer Zdenek Scasny auskommen. Wie die Agentur CTK berichtete, bestrafte die UEFA den 58-jährigen Tschechen damit für unsportliche Äußerungen nach einem Spiel gegen Asteras Tripolis.

Er muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro zahlen. Scasny hatte nach dem 1:1 gegen die Griechen am 17. September im Fernsehen gesagt: "Was der Schiedsrichter hier vorgeführt hat, ist eine Schande für den Fußball, und ich habe keine Angst zu sagen, dass er das absichtlich getan hat." Gegen Schalke wird er voraussichtlich von seinen Assistenztrainern Zdenek Svoboda und Stanislav Hejkal vertreten. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017