Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Manchester United blamiert sich - Sevilla auf Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltmeister-Duell endet remis  

Manchester United blamiert sich in der Europa League

19.02.2016, 07:32 Uhr | sid

Europa League: Manchester United blamiert sich - Sevilla auf Kurs. Nikolay Bodurov (li.) von Midtjylland bringt Manchesters Jesse Lingard ins Straucheln. (Quelle: imago/BPI)

Nikolay Bodurov (li.) von Midtjylland bringt Manchesters Jesse Lingard ins Straucheln. (Quelle: BPI/imago)

Miroslav Klose hat mit Lazio Rom nach einem Remis im "Duell der Weltmeister" bei Lukas Podolski und Galatasaray Istanbul den Achtelfinal-Einzug in der Europa League im Visier, Manchester United blamierte sich hingegen bis auf die Knochen.

Joker Klose kam mit den Römern in Istanbul zu einem 1:1 (1:1) und hat damit im Rückspiel am 25. Februar die bessere Ausgangsposition, ManUnited unterlag ohne den verletzten Bastian Schweinsteiger beim dänischen Meister FC Midtjylland 1:2 (1:1)

Vor 52.652 Zuschauern am Bosporus stand Podolski in der Startelf des UEFA-Cup-Siegers von 2000, der durch Sabri Sarioglu (12.) in Führung ging. Sergej Milinkovic-Savic (21.) glich für Lazio aus, Klose kam in der 69. Minute ins Spiel.

Van Gaal fühlt sich vom Pech verfolgt

ManUniteds Teammanager Louis van Gaal kassierte derweil fünf Tage nach dem 1:2 in der Liga beim AFC Sunderland den nächsten Dämpfer und muss mehr denn je um seinen Job bangen. Englands Rekordmeister braucht im Rückspiel im heimischen Old Trafford auf jeden Fall einen Sieg gegen die Dänen, um noch die Runde der besten 16 zu erreichen.

Nach der peinlichen Niederlage fühlt sich van Gaal vom Pech verfolgt. "Das ist Murphys Gesetz. Alles, was schiefgehen kann, geht auch schief", klagte der Niederländer. "Die nächste Horror-Show", befand das Boulevardblatt "The Sun".

Für die Red Devils, die als Gruppendritter der Champions League hinter dem VfL Wolfsburg und PSV Eindhoven das Achtelfinale der Königsklasse verpasst hatten, traf Memphis Depay (39.) zur Führung, Pione Sisto (44.) glich für die Hausherren aus, ehe Paul Onuachu (77.) den umjubelten Siegtreffer für die Dänen erzielte.

Valencia überrollt Rapid Wien

Cup-Verteidiger FC Sevilla hat unterdessen die Runde der letzten 16 fest im Blick. Die Andalusier gewannen daheim gegen Molde FK aus Norwegen 3:0 (1:0). Europameister Fernando Llorente (39./49.) traf im Doppelpack, Kevin Gameiro (72.) erhöhte.

Ohne den angeschlagenen Weltmeister Shkodran Mustafi fertigte der FC Valencia Österreichs Altmeister Rapid Wien mit 6:0 (5:0) ab und feierte damit den höchsten Sieg der Europa-League-Geschichte. 2014 hatte ebenfalls Valencia den FC Basel mit 5:0 bezwungen.

Der englische Tabellenzweite Tottenham Hotspur kam mit den früheren Bundesliga-Profis Kevin Wimmer (Köln) und Heung-Min Son (Leverkusen) in der Startelf zu einem 1:1 (1:1) beim AC Florenz und verschaffte sich damit eine ordentliche Ausgangsposition. Der SSC Neapel unterlag mit Ex-Bayern-Keeper Pepe Reina 0:1 (0:0) beim FC Villarreal und ist nun im Rückspiel gefordert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal