Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Manchester United wahrt Chance auf K.o.-Runde der Europa League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europa League  

Manchester United wahrt Chance auf K.o.-Runde

25.11.2016, 10:05 Uhr | dpa

Manchester United wahrt Chance auf K.o.-Runde der Europa League. Im eigenen Stadion traf Wayne Rooney (l) beim Sieg von Manchester United.

Im eigenen Stadion traf Wayne Rooney (l) beim Sieg von Manchester United. Foto: Peter Powell. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Manchester United hat die Chance auf den Einzug in die K.o.-Runde der Europa League gewahrt. Das Starensemble von Trainer José Mourinho kam zu einem 4:0 (1:0) gegen Feyenoord Rotterdam und kann zum Abschluss der Gruppenphase in zwei Wochen bei Zorya Luhansk alles klar machen.

Der englische Rekordmeister ist mit neun Punkten nun Tabellenzweiter der Gruppe A hinter Fenerbahce Istanbul (10) und vor Rotterdam (7). Istanbul hatte Luhansk mit 2:0 (0:0) besiegt.

Durch das 0:0 des FSV Mainz 05 bei AS St. Étienne stehen in der Gruppe C der RSC Anderlecht und die Franzosen als Teilnehmer der Zwischenrunde fest. Anderlecht hatte mit dem 3:1 (1:1) beim FK Qäbäla in Aserbaidschan vorgelegt. St. Étienne kann von Mainz nicht mehr in zwei Wochen abgefangen werden, da der direkte Vergleich für die Franzosen spricht.

Sparta Prag qualifizierte sich ebenfalls vorzeitig für die Runde der letzten 32. Die Tschechen bezwangen in der Gruppe K den FC Southampton mit 1:0 (1:0). Dagegen schied in Inter Mailand ein prominenter Club aus. Trotz einer 2:0-Führung verloren die Italiener bei Hapoel Beer-Sheva in Israel noch mit 3:2. Zwischen Southampton und Hapoel kommt es nun in zwei Wochen zu einem echten Endspiel um den zweiten Platz.

KRC Genk und Athletic Bilbao marschierten in der Gruppe F gemeinsam in die nächste Runde. Genk setzte sich mit 1:0 (1:0) gegen Rapid Wien durch, Bilbao kam zu einem 3:2 (1:1) gegen Sassuolo Calcio. Genk und Bilbao sind am letzten Spieltag nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen.

Auch AS Rom überwintert in der Europa League. Die Römer schlugen Viktoria Pilsen mit 3:1 (1:1). Dagegen muss Austria Wien nach dem 1:2 (0:0) gegen Astra Giurgiu bangen. Die Österreicher rutschten hinter die Rumänen auf Platz drei.

In der Gruppe I folgte der FK Krasnodar dem FC Schalke 04. Den Russen reichte ein 1:1 (0:1) gegen RB Salzburg. Schalke machte mit dem 2:0 (1:0) gegen OGC Nizza die kleine Chance der Franzosen zunichte.

Außer Schalke waren vor dem vorletzten Spieltag bereits Ajax Amsterdam, Zenit St. Petersburg und Schachtjor Donezk für die Zwischenrunde qualifiziert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal