Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Portrait von ManU-Star Daley Blind: "Ich bin Ajax-Fan"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor dem EL-Finale  

ManU-Spieler Daley Blind gibt zu: "Ich bin Ajax-Fan"

24.05.2017, 11:35 Uhr | Valeria Meta, t-online.de

Portrait von ManU-Star Daley Blind: "Ich bin Ajax-Fan". Daley Blind feiert sein Tor gegen Sunderland mit Zlatan Ibrahimovic. (Quelle: imago/Sportimage)

Daley Blind feiert sein Tor gegen Sunderland mit Zlatan Ibrahimovic. (Quelle: Sportimage/imago)

Ajax Amsterdam gegen Manchester United im Europa-League-Finale! Das Duell der alten und der neuen Liebe von Topstar Daley Blind. Viele Blicke werden heute Abend auf ihn gerichtet sein.

t-online.de-Reporterin Valeria Meta erzählt die Lebensgeschichte des 27-Jährigen. Wie er bei Ajax vom Buhmann zum Helden wurde, wie er seinen Vater bei der gemeinsamen WM nannte und warum er in Manchester vor allem mit dem Fahrrad unterwegs ist.

"Ich bin Ajax-Fan und schaue alle Spiele"

Einer der häufigsten Gesänge von Ajax-Fans war immer "Blind is een echte Ajacied“, "Blind ist ein echter Ajax-Mann". Der Fan-Gesang bezieht sich auf beide Blind-Generationen: Danny, der Kapitän während der Van Gaal-Ära und seinen Sohn Daley, Kapitän unter Trainer Frank de Boer bei Ajax und jetzt Gegner mit Manchester United im Europa League-Finale in Stockholm (ab 20.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de). Neben dem einzigen fehlenden Titel in der United-Klub-Geschichte würde der Sieg dem Verein auch den direkten Champions-League-Einzug bringen.

Als "echter Ajacied" wird der 27-jährige United-Verteidiger das Spiel wie eine Familien-Affäre erleben: Wenn man mit Ajax 103 Spiele absolviert hat, ist die erste Begegnung als Gegner besonders spannend. "Alle wissen, dass ich ein Ajax-Fan bin und mir all ihre Spiele anschaue, aber jetzt bin ich ein Red Devil und will den Pokal mehr als alles andere. Es wird für mich eine ganz besondere Nacht sein", sagte Blind dem Guardian. Noch nie hat er einen europäischen Titel gewonnen. Wenn er in Stockholm seine große Gelegenheit dazu nicht verpassen will, muss er aber den Verein seines Lebens besiegen.

Vater Danny ist eine Ajax-Legende

Daley Blind hat Ajax einfach im Blut. Mit 372 absolvierten Spielen gilt Vater Danny in Amsterdam als eine Legende. Drei Jahre vor Daleys Geburt gewann er gegen Lokomotive Leipzig den Europapokal der Pokalsieger, den ersten europäischen Titel für Ajax seit 1973. Trainer war Johan Cruyff, der den damals 25-jährigen Blind von Sparta Rotterdam verpflichtet hatte und auf Anhieb in die Startelf stellte, ungeachtet der Uneinigkeit darüber mit Marco van Basten.

Der Star der Mannschaft hielt Blind nämlich für unerfahren und noch nicht für einen Top-Klub geeignet. In wenigen Wochen zerstreute der neue Verteidiger aber alle Zweifel und wurde bald zum Schlüsselspieler im Spielaufbau. Noch größere Erfolg gab es unter Louis van Gaal, der Ajax zwischen 1991 und 1997 trainierte: sowohl beim 1992 gegen Turin gewonnenen Uefa-Pokal, als auch 1995 beim Champions-League-Triumph gegen den AC Mailand führte Danny Blind Ajax als Kapitän an. "Ich war zu jung, um mich daran zu erinnern, aber mein Vater hat mir alles erzählt", sagte Daley.

Vater Danny Blind holte als Kapitän mit Ajax Amsterdam 1995 die Champions League. (Quelle: imago/Colorsport)Vater Danny Blind holte als Kapitän mit Ajax Amsterdam 1995 die Champions League. (Quelle: imago/Colorsport)

Mit sieben Jahren kam Daley in die Jugendabteilung

Das entscheidende Tor erzielte damals Patrick Kluivert, dessen 18-jähriger Sohn Justin nun für Ajax kickt: "Ich kenne ihn ein wenig und es wird ein merkwürdiges Gefühl sein, gegen ihn auf dem Feld zu stehen. Aber wahrscheinlich wird es für unsere Väter noch merkwürdiger, uns zu sehen".

Am Tag des letzten Spiels von Danny Blind als Profi betrat Daley mit neun Jahren die Amsterdam Arena Hand in Hand mit dem Vater und hörte dem lauten Gesang "Blind is een echte Ajacied" zu. Ein Gefühl, das er nie vergessen konnte. Daley kam in die Ajax-Jugendabteilung, als er sieben Jahre alt war. Und neun Jahre später debütierte er in der Eredivisie. Nach der Entlassung von Marco van Basten im Jahr 2009 wurde Martin Jol Trainer – mit Danny Blind als Assistent-Coach.

Darum zog Daley zuhause aus

Kurz darauf kündigte Daley seinen Eltern an, dass er weg von Hause wollte, "weil ich keine Lust hatte, jeden Abend mit ihm zu essen und über den Training zu sprechen", wie er bei einem Interview mit dem Daily Mail erklärte.

Die ersten Erfahrungen als Ajax-Spieler waren schwierig. Nach einer einjährigen Leihe an Groningen kam Daley Blind nach Amsterdam zurück, wo der Trainer Martin Jol ihn erfahreneren Spielern als Rechtsverteidiger vorzog. Das wurde von einem Teil der Presse als eine Bevorzugung betrachtet und Blind geriet stark unter Druck. "Wenn ich einen Fehler machte, war es schwer, ihn zu vergessen und einfach weiterzuspielen. Dann spielte ich vorsichtiger“.

Harte Kritik bei Ajax zu Beginn

"Ohne Persönlichkeit“, urteilten einige Zeitungen. Um die Angst vor den Spielen zu überwinden, wandte sich Daley an einen Psychologen, der ihm einen einfachen Vorschlag gab: "Statt mich mit Musik zu isolieren, sollte ich mit den Kollegen oder den Physiotherapeuten ein paar Worte wechseln. Es funktionierte", erzählte er der Zeitschrift FourFourTwo.

Seitdem verbesserten sich seine Leistungen rapide: Dank des starken Gefühls für die Position ist Blind in der Lage, die Spielsituationen im Voraus zu lesen, zudem kann er besonders genaue Pässe spielen. Ausgerechnet wegen dieser Eigenschaften entschied sich Trainer Frank de Boer, Blind vom Rechtsaußen zum Sechser im Spielaufbau umzufunktionieren. Zwischen 2011 und 2014 gewann Blind mit Ajax vier Meisterschaften hintereinander, was seit 1996 nicht mehr gelungen war. „Blind is een echte Ajacied“, sang man wieder in der Amsterdam Arena – aber diesmal für Daley.

Vater und Sohn bei der WM 2014

Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien arbeitete Daley doch wieder zusammen mit Vater Danny, der Assistenz-Coach von Nationaltrainer Louis van Gaal war. Daley: "Ich nannte ihn nur ‚Papa‘, wenn uns niemand zuhören konnte“. Laut Thierry Henry, der das Spiel um Platz drei zwischen den Niederlanden und Brasilien kommentierte, war Blind „um Längen besser“ als der Rest der Mannschaft. „Es konnte für mich kein größeres Kompliment geben“, erzählte Blind, „Henry war mein Idol: Beim Fußballspielen auf der Straße wollte ich immer er sein“. Von 2015 bis 2017 war Vater Blind dann sogar Bondscoach, ehe er entlassen wurde, weil die Niederlande in der WM-Quali enttäuschten.

Die starken Leistungen bei der WM begeisterten auch Louis van Gaal, der Daley übrigens schon kennenlernte, als der noch ein Kind war. Der ehemalige Ajax-Trainer wollte unbedingt den jungen Blind nach Manchester mitbringen. 18 Millionen Euro waren ein Angebot, das man in Amsterdam nicht ablehnen konnte.

Sohn Daley und vater Danny 2016 bei der WM-Quali. (Quelle: imago/VI Images)Sohn Daley und vater Danny 2016 bei der WM-Quali. (Quelle: imago/VI Images)

Auch Arsenal wollte Daley

Mit ein paar Jahren Verspätung nutzte Daley die Chance, auf die Insel zu gehen: 2006 war er nämlich im Begriff, sich Arsenal anzuschließen. Er blieb dann doch – mit einem Profi-Vertrag und der Hoffnung, seinen Lieblings-Stadiongesang einmal zu hören.

Ein wenig Heimatgefühl hat sich Daley in Manchester erhalten. Er wollte nicht auf sein Fahrrad verzichten und verbringt viel Zeit in Castlefield, wo die kleinen Kanäle ihn an Amsterdam erinnern. Blind ist nämlich ganz verliebt in seine Stadt und kehrt dort so oft wie möglich zurück, um sich mit den alten Schulfreunden zu unterhalten und lustige Bootsfahrten zu machen.

Blind wird in der Startelf stehen

Bei Ajax hat man ihn noch lieb: „Danke Daley“, lautete ein Spruchband bei seinem letzten Spiel in der Amsterdam Arena, obwohl bereits klar war, dass er den Verein verlassen würde. Manchester-United-Trainer Josè Mourinho, der ihn sowohl als Links- als auch als Zentralverteidiger verwendet, hat schon verkündet, dass Blind beim Europa-League-Finale in der Startelf stehen wird – obwohl der Gegner auch seine Lebensliebe ist. Wie man auf Englisch sagt, „Love is Blind“, "Liebe macht blind".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017