Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Fußball: Hoffen auf Arsenal und Spiele in der Heimat

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Hoffen auf Arsenal und Spiele in der Heimat

24.08.2017, 10:29 Uhr | dpa

Fußball: Hoffen auf Arsenal und Spiele in der Heimat. Während die FC-Anhänger gegen den AC Mailand spielen wollen, wünscht sich Kölns Trainer Peter Stöger seinen Ex-Club Austria Wien.

Während die FC-Anhänger gegen den AC Mailand spielen wollen, wünscht sich Kölns Trainer Peter Stöger seinen Ex-Club Austria Wien. Foto: Federico Gambarini. (Quelle: dpa)

Monte Carlo (dpa) - Die einen wünschen sich ein Highlight beim FC Arsenal, die anderen eine kostenlose Rückkehr in die Heimat, doch die Vorfreude auf das Abenteuer Europa League ist bei allen greifbar.

Ein Neuling und zwei traditionsreiche Rückkehrer liegen am Freitag im Lostopf, wenn in Monte Carlo die Gruppenphase des kleinen Europacups ausgelost wird. Dass die Bundesliga ausgerechnet in diesem Jahr ihre 20 Jahre dauernde Flaute in diesem Wettbewerb beendet, erscheint unwahrscheinlich. Genauso unwahrscheinlich ist es jedoch, dass die drei deutschen Vertreter die Spiele als lästige Pflicht erachten werden.

1899 Hoffenheim erlebte bei seiner ersten Europapokal-Teilnahme schon zwei emotional schwer zu toppende Spiele gegen den FC Liverpool mit Jürgen Klopp und ist auf den Geschmack gekommen. Noch spürbarer ist die Vorfreude in den Millionen-Städten Köln und Berlin. Während die Hertha zuletzt vor acht Jahren in der Gruppenphase stand, ist das letzte Europacup-Spiel des FC sogar schon 25 Jahre her. Für viele Kölner Fans drängt die Auslosung am Freitag das am Abend folgende Heimspiel gegen den Hamburger SV in den Hintergrund.

Die FC-Anhänger wünschen sich gemäß eines seit Jahren gesungenen Lieds den AC Mailand. Torhüter Timo Horn hofft auf Arsenal um Weltmeister Mesut Özil und ein Spiel im Emirates Stadion. Trainer Peter Stöger würde gerne bei seinem Ex-Club Austria in seiner Heimatstadt Wien spielen. Hertha-Profi Fabian Lustenberger möchte gerne gegen den FC Lugano antreten, "weil die in Luzern spielen in der Europa League. Das wäre ein schönes Los", sagte der Schweizer. "Dazu sind große Teams dabei - es wäre schön, wenn wir gegen eins davon spielen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017