Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

UEFA Cup - Frauen: 1. FFC Frankfurt stellt Weichen fürs Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frauen-Fussball  

Frankfurt stellt Weichen fürs Finale

30.03.2008, 12:54 Uhr | sid

Birgit Prinz und Conny Pohlers jubeln (Foto: imago)Birgit Prinz und Conny Pohlers jubeln (Foto: imago) Dank der Torgaranten Birgit Prinz und Conny Pohlers dürfen die Fußballerinnen des deutschen Meisters 1. FFC Frankfurt weiter von der vierten Final-Teilnahme im UEFA Cup träumen. Mit jeweils zwei Treffern brachten die Nationalspielerinnen das 4:2 (2:0) der Hessinnen im Halbfinal-Hinspiel gegen den italienischen Titelträger CF Bardolino Verona fast im Alleingang unter Dach und Fach. Doch trotz der ordentlichen Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag (5. April) in Verona überschattete die schwache Abwehrleistung sowie das Rätselraten um Nationalspielerin Renate Lingor den Sieg des Bundesliga-Spitzenreiters ein wenig.

"Noch harte 90 Minuten vor uns"

Trainer Hans-Jürgen Tritschoks, der mit seinem Team das zweite Triple nach 2002 anstrebt, machte aus seiner Unzufriedenheit über die Defensivleistung des Doublesiegers keinen Hehl. "Die Gegentreffer waren dumme Tore. Darüber werden wir uns intern unterhalten müssen", kündigte Tritschoks an und prophezeite mit Blick auf das zweite Duell mit den Italienerinnen: "Wir haben noch ganz harte 90 Minuten vor uns."

"Sehr gute Chancen aufs Finale"

Seine Spielerinnen gaben sich nach dem Erfolg vor der Rekordkulisse von 5190 Zuschauern im Stadion am Brentanobad durchaus selbstkritisch, blieben aber selbstbewusst. "Wir haben zu viele Treffer bekommen, das darf nicht passieren. Trotzdem bin ich nicht beunruhigt. Wir haben sehr gute Chancen auf das Finale", erklärte Prinz. Die dreimalige Weltfußballerin erfüllte unter den Augen von DFB-Trainerin Silvia Neid und WM-OK-Präsidentin Steffi Jones ihre Pflicht mit zwei Toren (19./79.). Ihre Sturmpartnerin Pohlers ("In Verona machen wir alles klar"), die die Bundesliga-Torschützenliste derzeit mit 15 Treffern anführt, bestätigte ihre momentan tolle Form und traf ebenfalls doppelt (5./81.).

Schwere Knieverletzung von Wunderlich

Getrübt wurde die gute Stimmung allerdings nicht nur durch die Gegentreffer von Maria Sorvillo (47.) und Melania Gabbiadini (84.), sowie die schwere Knieverletzung von Ex-Nationalspielerin Pia Wunderlich (Riss des vorderen Kreuzbands mit Innenmeniskus- und Knorpelschaden im rechten Knie), sondern auch durch die Diskussion über Weltmeisterin Renate Lingor. Die 32-Jährige stand gegen Verona nicht im Kader, nachdem sie sich in der vergangenen Woche in einem Gespräch mit der FFC-Führung über ihre zu geringen Spielanteile in dieser Saison beschwert hatte.

Am Montag wieder im Training

"Renate war in der Vergangenheit lange verletzt, und wir haben einen ausgeglichenen Kader", begründete Tritschoks die geschrumpften Einsatzzeiten der verstimmten Spielmacherin, die sich das Halbfinale nicht vor Ort anschaute. Ab Montag will Lingor wieder voll ins Training einsteigen.

Final-Hinspiel in der WM-Arena?

Ob mit oder ohne Lingor - für FFC-Manager Siegfried Dietrich wäre das Erreichen der Finalspiele (17. Mai/24. Mai) gegen Olympique Lyon oder die Schwedinnen von Umea IK (Hinspiel 1:1) ein weiterer Meilenstein auf dem Erfolgsweg des sechsmaligen Meisters. Nicht zuletzt, weil das Heimspiel womöglich in der Frankfurter WM-Arena ausgetragen wird. Dietrich: "Eine Entscheidung darüber wird unmittelbar nach dem Rückspiel am nächsten Wochenende fallen. Aber ich bin optimistisch."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal