Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball > WM 2011 >

DFB-Frauen schießen Italien im WM-Test ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frauen-WM 2011 - Test  

Die WM-Gastgeberinnen schießen sich warm

03.06.2011, 20:02 Uhr | sid, dpa, dapd

DFB-Frauen schießen Italien im WM-Test ab. Jubel bei den deutschen Torschützinnen Celia Okoyino da Mbabi (li.) und Alexandra Popp. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Jubel bei den deutschen Torschützinnen Celia Okoyino da Mbabi (li.) und Alexandra Popp. (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Die WM im eigenen Land kann kommen: Mit einem klaren 5:0 (2:0)-Erfolg über Italien schürte die deutsche Frauen-Nationalmannschaft drei Wochen vor dem WM-Auftakt gegen Kanada die Freude auf das Großereignis. 12.080 Zuschauer in der Osnabrücker osnatel ARENA feierten lautstark die Tore von Roberta D'Adda (Eigentor, 32.), Alexandra Popp (46. und 77.), Kim Kulig (62.) und Celia Okoyino da Mbabi (69.). Die abschließenden deutschen WM-Tests steigen am 7. Juni in Aachen gegen die Niederlande und am 16. Juni in Mainz gegen Norwegen.

Gegen Italien stellte Bundestrainerin Silvia Neid im Vergleich zum ersten WM-Test gegen Nordkorea (2:0) auf zwei Positionen um: Babett Peter nahm anstelle von Verena Faißt ihren Platz auf der linken Abwehrseite ein, Inka Grings kam nach überstandener Verletzung (Muskelfaserriss im Oberschenkel) im Sturm für Alexandra Popp wieder in die erste Elf.

Laudehr hat die erste Torchance

Die deutsche Mannschaft übernahm sogleich das Kommando. Bereits nach anderthalb Minuten scheiterte Simone Laudehr an der unsicheren Anna Maria Picarelli. Die 1,66 Meter große Torfrau lenkte auch einen Distanzschuss von Birgit Prinz (24.) nur mit großer Mühe an den Pfosten. Mit mehr Konzentration hätte Grings bereits per Abstauber die verdiente Führung erzielen müssen, ihr Versuch aus halblinker Position landete jedoch ebenfalls am Aluminium.

Italienierinnen finden nach vorne fast nicht statt

Während im Angriff lange Zeit die Durchschlagskraft fehlte, zeigte die wenig geforderte deutsche Viererkette bei den vereinzelten Vorstößen der Gäste einige Unachtsamkeiten. So musste Schlussfrau Nadine Angerer in höchster Not gegen Patrizia Panico (12.) retten. Ansonsten präsentierte sich Italien, das gegen Olympiasieger USA erst im Playoff das WM-Ticket verpasst hatte, aber erschreckend harmlos.

Grings meldet sich bestens aufgelegt zurück

In der Folge versuchte die deutsche Mannschaft, mit schnellem Aufbauspiel nach Ballgewinnen und Distanzschüssen ihr Glück. Die beste Gelegenheit vergab Torjägerin Grings, als sie aus kurzer Distanz nach einem Abpraller freistehend nur den Pfosten traf (24.). Acht Minuten später hatte die Duisburgerin nach einer Hereingabe von Garefrekes beim 1:0 Glück, dass D'Adda ihren von der Torfrau abgeblockten Schuss ins eigene Tor schob. Kurz vor dem Wechsel scheiterte Grings dann erneut am Aluminium.

Neids Wechsel sorgen für weitere Belebung

Nach der Pause wechselte Neid munter durch, brachte Lena Goeßling für Saskia Bartusiak, Okoyino da Mbabi für Prinz, Lira Bajramaj für Behringer sowie Popp für die bemühte, aber glücklose Grings. U-20-Weltmeisterin Popp bedankte sich für ihren Einsatz mit dem 2:0 (46.) wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff.

Die deutsche Mannschaft erhöhte den Druck. Okoyino da Mbabi (56.) zog von der zentralen Strafraumgrenze ab, der Schuss senkte sich knapp über das Tor. Anschließend fiel das schönste Tor des Tages: Kulig krönte ihre starke Leistung mit dem 3:0. da Mbabi per Alleingang (69.) und erneut Popp (77.) erhöhten gegen zunehmend kraftlosere und überforderte Gäste schließlich noch auf 5:0. Der Lohn war tosender Applaus von den Rängen.

Bei aller Freude bleibt auch Arbeit

"Ich bin natürlich vollauf zufrieden, wenn man so deutlich gegen Italien vor einer solchen Kulisse gewinnt. In der ersten Halbzeit war es ein ernster Test gegen eine robuste italienische Mannschaft, in der zweiten Halbzeit haben wir dann besser kombiniert", resümierte Neid. Kulig meinte: "Wir wissen, dass wir uns noch verbessern müssen, besonders im Aufbauspiel."

Frauen-WM 2011: Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal