Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball > WM 2011 >

Frauen-WM 2011: Wird Birgit Prinz zum Problemfall?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wird Birgit Prinz zum Problemfall?

04.07.2011, 09:25 Uhr | sid, t-online.de

Frauen-WM 2011: Wird Birgit Prinz zum Problemfall? . Nationalspielerin Birgit Prinz läuft ihrer Form bei der Frauen-WM 2011 hinterher. (Foto: imago)

Nationalspielerin Birgit Prinz läuft ihrer Form bei der Frauen-WM 2011 hinterher. (Foto: imago)

Die Diskussionen um Spielführerin Birgit Prinz halten die deutsche Frauen-Nationalmannschaft auf Trab. Nach ihren bisher enttäuschenden Auftritten bei der Heim-WM übte zuletzt Günter Netzer Kritik an der 33-Jährigen. Die Stürmerin dürfe nach ihren Leistungen keinen Stammplatz beanspruchen, schrieb er in der "Bild am Sonntag". In der Tat droht Prinz im Spiel gegen Frankreich (Dienstag ab 20.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) die Reservistenrolle. Bundestrainerin Silvia Neid ließ nach dem Spiel gegen Nigeria offen, ob sie die jahrelang unangefochtene Nummer eins im deutschen Sturm von Beginn an auflaufen lässt.

"Hut ab vor der Leistung von Birgit, die so lange auf höchstem Niveau gespielt hat. Irgendwann zählt das aber nicht mehr. Dann geht es um die momentane Form", sagte Neid in der ARD. "Ich finde, wir sollten alle locker bleiben und sehen, wer spielt."

Kein Kommentar von Prinz

Doch wie würde Prinz auf eine solche Degradierung reagieren? Schon nach ihrer Auswechslung gegen Nigeria war die Angreiferin äußerst angefressen. Ein Platz auf der Ersatzbank dürfte ihre Laune nicht verbessern. Dennoch scheint es unwahrscheinlich, dass Prinz in diesem Falle für Ärger sorgen würde. Dafür ist sie zu sehr Teamplayer. Die 214-malige Nationalspielerin wollte sich nicht zu ihrer Situation äußern.

Ballweg: Keine Demontage

"Natürlich hat sie nicht besonders gute Laune und kommt morgens pfeifend zum Frühstück" sagte Co-Trainerin Ulrike Ballweg. Prinz sei mit sich selbst nicht zufrieden. Ihre Stellung in der Mannschaft sei aber noch immer dieselbe. "Dass sie jetzt zweimal ausgewechselt wurde, sehe ich aber nicht als Demontage", sagte Ballweg.

Zwanziger glaubt an sie

Rückendeckung bekommt Prinz auch vom DFB-Präsidenten. "Sie ist eine großartige Frau, eine tolle Spielerin und die Marke des Frauenfußballs. Ich bin mir absolut sicher, dass sie - wenn sie fit ist und sich fit fühlt - der Mannschaft auf dem Weg zum Endspiel weiterhelfen kann", sagte Theo Zwanziger.

Special Alles zur Frauen-WM 2011

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Soll Birgit Prinz gegen Frankreich auf die Bank?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal