Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball > WM 2011 >

WM 2011: Schweden-Sieg kostet Deutschland Olympia 2012

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweden-Sieg kostet Deutschland die Olympischen Spiele

10.07.2011, 14:58 Uhr | dpa, t-online.de

WM 2011: Schweden-Sieg kostet Deutschland Olympia 2012. Schweden bejubelt den Sieg über Australien. (Foto: dpa)

Schweden bejubelt den Sieg über Australien. (Foto: dpa)

Das Aus bei der WM hat weitreichende Folgen für die deutschen Damen: Durch den 3:1 (2:1)-Sieg Schwedens im Viertelfinale über Australien hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft die Qualifikation für Olympia 2012 in London verpasst. Die Skandinavierinnen gewannen verdient durch die Treffer von Therese Sjögran (11. Minute), Lisa Dahlkvist (16.) und Lotta Schelin (52.).

Schweden unterstrich mit dem vierten Sieg im vierten Spiel seine Ambitionen auf den Titel. Für Australien, das wie 2007 nach dem Viertelfinale die Koffer packen muss, traf vor 24.605 Zuschauern in der erstmals ausverkauften Augsburger WM-Arena allein Ellyse Perry (40.).

Sjörgan schiebt locker ein

Einen Tag nach dem deutschen Aus im Titelrennen ließen die WM-Zweiten von 2003 von Beginn an ihre eindrucksvolle WM-Form aufblitzen. Nach einem krassen Fehler von Australiens Innenverteidigerin Kim Carroll verstolperte Schelin (6. Minute) zunächst noch die fällige Führung. Wenig später war es dann aber geschehen: Nach feiner Vorarbeit von Schelin war Mittelfeldspielerin Sjögran zur Stelle und schob zur frühen Führung ein.

Nur fünf Minuten später gab es dann schon die Vorentscheidung in der einseitigen Partie. Nach einem für die träge australische Abwehr einmal mehr viel zu schnell vorgetragenen Angriff machte Dahlkvist auf Zuspiel von Sjögran per Kopf ihren dritten WM-Treffer perfekt.

Frauen-WM 2011
So sexy ist die Frauen-WM in Deutschland

Auf diese Kickerinnen sollten Sie besonders achten: Sie sind nicht nur sportlich,...

Simon einzig gefährliche "Matilda"

Die hilflosen "Matildas", die in der Vorrunde überraschend Norwegen aus dem Weg geräumt hatten, waren nach dem erneuten Tiefschlag vollends verunsichert und brachten nach vorne fast nichts zustande. Allein Kyah Simon, die Norwegen mit ihren beiden Treffern im Alleingang aus dem WM-Rennen katapultiert hatte, sorgte zuweilen für etwas Unruhe vor dem schwedischen Tor.

Olympia-Ticket in der Tasche

Erst nach einer halben Stunde erwachte allmählich das australische Kämpferherz. Nach einer Ecke überraschte kurz vor der Pause Perry Schwedens Torhüterin Hedvig Lindahl aus 18 Metern. Doch dies war nicht mehr als ein Strohfeuer: Schelin nutzte nach dem Wechsel einen erneut haarsträubenden Fehler von Carroll und verschaffte Schweden damit den letzten freien europäischen Startplatz bei Olympia 2012. Der Rest war Auslaufen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal