Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball > WM 2011 >

DFB-Frauen verpassen Olympia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Frauen bei Olympia nur Zuschauer

10.07.2011, 15:32 Uhr | dpa, t-online.de

DFB-Frauen verpassen Olympia. Totale Leere: Nadine Angerer (li.) und Saskia Bartusiak (Foto: AP)

Totale Leere: Nadine Angerer (li.) und Saskia Bartusiak (Foto: AP)

Für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft kommt es knüppeldick: Erst die bittere Viertelfinal-Pleite gegen Japan, nur rund 16 Stunden später das Olympia-Aus. Und das auch noch quasi am Fernseher. Denn durch den 3:1-Sieg Schwedens im Viertelfinale gegen Australien sicherten sich die Skandinavierinnen das Ticket für London 2012. Die beiden besten europäischen Teams der WM und die Gastgeber sind dabei, also neben Schweden noch Frankreich und England.

Bundestrainerin Silvia Neid überraschte mit einer ganz eigenen Reaktion auf diese an sich sehr unerfreuliche Nachricht: "Das bedeutet, dass wir nun eineinhalb Jahre Zeit haben, um uns auf die EM 2013 vorzubereiten. Unser Ziel muss es sein, bei der EM vorne dabei zu sein."

Neuer Anlauf erst 2016

Nachhaltige negative Auswirkungen befürchtet Neid nicht: "Dass wir nicht bei Olympia dabei sind, wird der Entwicklung im Frauenfußball nicht schaden." Allerdings muss die deutsche Mannschaft nun mindestens bis 2016 warten, um einen neuen Anlauf auf den einzigen großen Titel zu starten, der in der umfangreichen Trophäensammlung noch fehlt. Deutschland hatte zuletzt drei Mal in Folge Olympia-Bronze geholt.

Frauen-WM 2011
So sexy ist die Frauen-WM in Deutschland

Auf diese Kickerinnen sollten Sie besonders achten: Sie sind nicht nur sportlich,...

Abzuwarten bleibt, ob das Aus für London Auswirkungen auf die persönlichen Pläne der erfahrenen Spielerinnen wie Nadine Angerer oder Inka Grings (beide 32) haben wird. Bislang haben aus dem aktuellen Kader nur Birgit Prinz (33) und Ariane Hingst (31) entschieden, dass sie im Nationalteam aufhören.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video


Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal