Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball > WM 2011 >

Frauen-WM 2011: Drei weitere Nordkoreanerinnen gedopt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drei weitere Nordkoreanerinnen gedopt

16.07.2011, 13:40 Uhr | sid, dpa

Frauen-WM 2011: Drei weitere Nordkoreanerinnen gedopt. Die nordkoreanische Nationalmannschaft steht unter Dopingverdacht. (Foto: imago)

Die nordkoreanische Nationalmannschaft steht unter Dopingverdacht. (Foto: imago)

Drei weitere nordkoreanische Fußballerinnen sind bei der Frauen-WM 2011 positiv auf anabole Steroide getestet worden. Dies teilte der Weltverband FIFA bei einer Pressekonferenz mit. "Tatsache ist, dass wir in der FIFA konfrontiert sind mit einem ganz groben bösen Dopingfall, das schmerzt", sagte Präsident Joseph Blatter. Die Disziplinarkommission der FIFA werde nun über weitere Konsequenzen entscheiden.

Die gesamte Mannschaft Nordkoreas hatte nach dem 0:0 in der Vorrunde gegen Kolumbien bei einer "zielgerichteten Fahndung" zur Dopingkontrolle antreten müssen. Zuvor war im Urin von Song Jong Sun und Jong Pok Sim eine verbotene Substanz gefunden worden. Kurz vor dem WM-Finale wirft der Skandal einen Schatten auf das Endrundenturnier.

Erklärungsversuche mit chinesischer Medizin

Jiri Dvorak, der Medizinische Direktor der FIFA, sprach von einem "klaren Fall von verbotenen Substanzen". Der nordkoreanische Verband habe die positiven Proben mit der Einnahme von traditioneller chinesischer Medizin vom Moschushirschen erklärt, teilte Dvorak mit. Die B-Proben seien auch schon im Dopingkontroll-Labor in Köln analysiert worden. Insgesamt seien jeweils 14 Steroide bei den Spielerinnen gefunden worden, vier davon stünden auf der Dopingliste.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal