Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Potsdam dominiert Gipfel - Neuer Schwung in Frankfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Potsdam dominiert Gipfel - Neuer Schwung in Frankfurt

23.09.2012, 16:53 Uhr | dpa

Potsdam dominiert Gipfel - Neuer Schwung in Frankfurt. Die japanische Nationalspielerin Yuki Ogimi-Nagasato erzielte das 2:0 für Potsdam.

Die japanische Nationalspielerin Yuki Ogimi-Nagasato erzielte das 2:0 für Potsdam. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam hat auf dem Weg zur Titelverteidigung die erste Reifeprüfung mit Bravour bestanden. Im Spitzenspiel des 3. Bundesliga-Spieltages beim FCR Duisburg setzte sich das Team von Trainer Bernd Schröder souverän mit 4:0 (2:0) durch.

Wie schon beim 9:1 zum Ligaauftakt gegen Aufsteiger Sindelfingen präsentierten sich die Potsdamerinnen in prächtiger Form. Patricia Hanebeck (16.), Yuki Ogimi-Nagasato (17.), Natasa Andonova (64.) und Antonia Göransson (84.) sorgten für den verdienten Erfolg. Damit geht der Tabellenführer als Favorit in den Gipfel am kommenden Sonntag gegen Verfolger 1. FFC Frankfurt.

Doch auch der siebenmalige deutsche Meister aus Frankfurt schöpfte Mut. Im ersten Spiel unter der Regie des vom Co- zum Chefcoach beförderten Philipp Dahm schlug der Titel-Mitfavorit die Gäste aus Leverkusen mit 4:2 (2:1). Die Treffer von Jessica Wich (5. Minute), Dzsenifer Marozsan (24.), Kim Kulig (48.) und Kerstin Garefrekes (82.) machten die 1:3-Schlappe am vorigen Spieltag in Essen vergessen. "Der Sieg ist eine gute Basis", kommentierte Kahlert-Nachfolger Dahm.

Ein erfolgreicher Start in die Meisterschaft gelang dem ebenfalls hoch gehandelten VfL Wolfsburg. Auch die wiedergenesenen Verena Faißt (7./82.) und Alexandra Popp (49.) gehörten beim 6:0 (3:0) über den VfL Sindelfingen zum Kreis der Torschützinnen. Beim 4:0 (2:0) von Bayern München über USV Jena trumpfte Nationalspielerin Lena Lotzen (51./61.) als zweifache Torschützin auf. Bad Neuenahr gelang beim 1:0 über Essen-Schönebeck dank Peggy Kuznik (65.) der erste Saisonsieg. Deutlicher setzte sich der SC Freiburg beim 4:1 (1:1) gegen den FSV Gütersloh durch. Ein Doppelschlag durch Juliane Maier (48.) und Fiona O'Sullivan (50.) stellte die Weichen auf Sieg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal